Kinderzeugs Kinderzeugs » Das Portal rund um Eltern, Familien und Kinder. Infos, Basteln und Kreatives, Ratgeber und mehr!


Kinder und Hunde

Hunde sind tolle Haustiere für die ganze Familie, vor allem bei Kindern steht ein Hund häufig ganz oben auf der Wunschliste. Doch wie bei allen Tieren, sind auch Hunde unberechenbar, Bisse sind nie ganz ausgeschlossen, so lieb das Tier auch sein mag. Umso kleiner die Kinder im Haushalt sind, umso mehr müssen die Eltern aufpassen.

Der Hund hat seine eigenen Instinkte und einen individuellen Charakter. Wenn es zu Zwischenfällen kommt, dann liegt es meistens nicht am Tier, sondern am falschen Umgang mit ihm. Sollen Kinder und Hunde also in einem Haushalt zusammen leben, dann sind wichtige Regeln zu beachten.

Den Hund als Individuum respektieren

Alle müssen sich im klaren darüber sein, dass jeder Hund ein individuelles Wesen ist, so wie wir Menschen es auch sind. Dabei ist jedes Tier anders, man kann die Eigenarten nicht nur an der jeweiligen Rasse ausmachen. Wenn man sich einen Hund zulegt, dann steckt keiner darin, wie sich das Tier in bestimmten Situationen verhält. Gerade die Eltern müssen immer ein kritisches Auge auf den Hund haben, um brenzlige Situationen rechtzeitig abwenden zu können.

Kinder- und Jugendzimmer einrichten

Es kann Spaß machen, aber auch in Streit und Meinungsunterschiedlichkeiten ausarten und oft sind die Meinungen von Kindern und Eltern in punkto Geschmack sowieso ganz unterschiedlich. Was die „Alten“ vorschlagen, gefällt den Heranwachsenden ja gar nicht und die Eltern können sich oft nicht mit dem anfreunden, was ihre Sprösslinge als cool und hip bezeichnen.

Komplette Einrichtung kaufen

Eine Möglichkeit sich selbst eine Menge an Stress und Nerven zu ersparen ist der Kauf eines bereits komplett eingerichteten Zimmers nach Wahl und Wunsch, welches die Basics wie Bett, Schrank, Regale beinhaltet. Die persönliche Note kann dem ganzen durch Dekogegenstände, Bilder, die Tapete, etc. verliehen werden. Komplette Babyzimmer einrichten und online bestellen geht ganz einfach mit nur wenigen Klicks, wenig Aufwand und man hat die Maße und alles direkt vor sich am Bildschirm und kann sich so auch beratend an Freunde, den Partner oder das Kind selbst wenden. Beim Babyzimmer hat man als Eltern noch die freie Auswahl und kann alles nach den eignen Vorstellungen und Anforderungen auswählen, dekorieren und einrichten.

Den sicheren Gang zur Schule mit Kindern üben

In Deutschland sind Sommerferien, doch schon in wenigen Wochen beginnt für viele Kinder ein ganz neuer Abschnitt in ihrem Leben. Die Einschulung steht an und sorgt bei zahlreichen Kindern für Aufregung und vielleicht auch ein wenig Angst.

In den Ferien werden schon die ersten Schulsachen besorgt und eifrig an der Schultüte gebastelt. Doch man sollte auch daran denken, dem werdenden Schulkind auch einen sicheren Gang zur Schule beizubringen.

Möglichst früh mit dem Üben beginnen

Sicher werden die meisten Kinder, zumindest in der ersten Zeit, von den Eltern oder Großeltern zur Schule begleitet. Die meisten Eltern sind noch viel zu ängstlich, ihre meistens erst sechsjährigen Kinder alleine zur Schule laufen zu lassen.

Doch das ist kein Grund, nicht schon mit dem Kind für die Zukunft zu trainieren und es so auf mehr Selbstständigkeit vorzubereiten. Bringt man das Kind also anfangs zur Schule, so sollte man dem Erstklässler gleich besondere Aufmerksamkeit im Straßenverkehr beibringen.

My Home is my Castle: Kinderbetten kaufen

Hach, es ist ja schon nicht einfach, preisgerechte, schöne und funktionelle Möbel zu finden, bei denen neben dem Preis auch noch die Qualität stimmt, was allerdings noch viel schwieriger ist: Mobiliar für den eigenen Nachwuchs erfolgreich zu finden und zu kaufen. Die Auswahl ist groß und man könnte sich an heimischem Mobiliar theoretischerweise tot kaufen, schließlich kann Möbel-Shopping auch Spaß machen, endet oft aber auch im familiären Geschmacksstreit, der dann oftmals einen Kompromiss unabdingbar macht. Dabei sollte aber immer klar sein: Sicherheit für das Baby geht vor! Funktionalität vor Design!

Sommerlad

Eine Fülle an Möbel, Küchen, Deko , Haushaltsgegenständen und natürlich alles, was die Einrichtung eines Kinderzimmer benötigt, gibt es bei Sommerlad zu kaufen: in einem der Standorte (Gießen, Fulda, Marburg) kann man in Ruhe durch das Sortiment stöbern, sich von fachkundigem Personal beraten lassen und so die richtigen Möbel für das Kinderzimmer auswählen. Ganz wichtig ist natürlich, dass die ausgewählten Einrichtungsgegenstände auch alle Familienmitglieder, besonders das betreffende Kind, um dessen eigene vier Wände es sich handelt.

Mit Kindern einen Drachen bauen

Es dauert zwar noch ein wenig bis zum Herbst, doch gerade die Sommerferien sind die ideale Zeit, um mit Kindern einen Drachen zu bauen. Die meisten Kinder lieben es, in den Herbstwochen bei windigem Wetter einen kunterbunten Drachen in die Lüfte steigen zu lassen. Und noch viel mehr Spaß macht das natürlich, wenn man den Drachen selber gebastelt und gestaltet hat.

Schon Kleinkinder können beim Bau helfen

Nicht nur die Kleinsten haben viel Freude daran, ihren Drachen steigen zu lassen, auch ältere Kinder kann man damit beschäftigen. Natürlich bekommt man Drachen auch für relativ wenig Geld zu kaufen, doch ein selbst gebauter Drachen ist ein individuelles Kunstwerk und gar nicht schwer umzusetzen.

Schon Kindergartenkinder können kleinere Arbeiten beim Bau des Drachens ausführen oder zumindest assistieren. So können sie zum Beispiel den von Papa oder Mama gebauten Drachen anschließend nach Herzenslust bemalen.

Kindgerechte Möbel

Was sollte ich beim Kinder-Möbelkauf generell beachten?

Zuerst einmal sollte der Grundsatz „Function follows Design“ gelten, zu deutsch: „Funktion folgt Design“, sprich: zuerst kommt die Qualität, welche an erster Stelle steht und dann das Design des Mobiliars, welches nichtsdestotrotz auch einen wichtigen Stellenwert einnimmt. Schließlich verbringt man viel Zeit in den eigenen Vier Wänden und sollte sich darin pudelwohl fühlen und einfach entspannen und abschalten können. Mit weißen Möbeln macht man nie etwas falsch: Regale und Schränke halten länger als zwei Jahre, weswegen man diese so wählen sollte, dass sie auch noch nach einigen Jahren dem persönlichen Geschmack entsprechen und am besten ganz zeitlos-klassisch im Design sind.

Erst nachdenken, dann kaufen

Oft ist man ganz versunken im Kaufrausch, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, ob das eben Erworbene auch zum Rest der Einrichtung passt. Deswegen: nehmen Sie am besten jemanden mit, der Sie beim Einkauf begleitet und berät – das kann der eigene Partner, aber auch eine gute Freundin sein. Hauptsache eine Person, die den eigenen Geschmack kennt und sich gut als beratende Begleitung eignet. Denken Sie nach der ersten Begeisterung gut darüber nach: Passt das Stück wirklich zur restlichen Einrichtung?

Darauf ist beim Schuhkauf mit Kindern zu achten

Normalerweise sind die Füße von Kindern von Geburt an gesund. Fehlstellungen der Füße entstehen meistens nur dann, wenn sie in der Kindheit nicht die richtigen Schuhe tragen. Sind die Füße erst einmal nicht mehr in ihrer korrekten Stellung, kann das wiederum den Bewegungsapparat schädigen, weil die Körperhaltung nicht richtig ist. Dann werden wiederum die Gelenke zu stark belastet, so dass frühzeitiger Verschleiß droht.

Aus diesem Grund ist es so enorm wichtig, dass Eltern Wert auf gute Schuhe in der jeweils passenden Größe legen. In den ersten 12 Monaten braucht ein Baby überhaupt keine Schuhe, dicke Socken halten die Füße ausreichend warm.

Auch wenn es die ersten Schritte unternimmt, so sollte das am besten ohne Schuhe erfolgen. Die Füße sind bei Säuglingen noch extrem biegsam und weich. Würde man sie nun in Schuhe stecken, so kann es ganz schnell zu Verformungen kommen.

Augen auf beim Kauf von Kinderschuhen

Kinderfüße wachsen extrem schnell, deshalb sollten die Füße regelmäßig in einem kompetenten Schuhgeschäft vermessen werden. Dabei ist nicht nur die Länge der Füße ausschlaggebend, die Schuhe müssen auch unbedingt in der Breite passen.