Osterkerzen gestalten

Bild: flickr.com/tiffany terry

Nicht nur die Ostereier, der Osterhase und die Ostergeschenke gehören zu Ostern dazu, in vielen Familien ist es auch Tradition, Osterkerzen zu gestalten. Diese sind mit wenig Aufwand schnell gemacht und gelingen je nach Technik auch schon den kleinsten Kindern mit ein wenig Hilfe der Eltern.

Schnell, einfach und einfach schön

Osterkerzen schmücken in vielen Familien die Ostertafel. In den verschiedensten Formen und den unterschiedlichsten Dekoren. Allen gemein ist, dass sie meist viel zu schön sind, um sie anzuzünden. Genau das sollten Eltern aber tun, denn gerade wenn die Kinder selber die Kerzen gestaltet haben, möchten sie ihr Kunstwerk auch gewürdigt, sprich, seinem Zwecke zugeführt bekommen. Keine Angst also, es könnte Tränen geben, wenn die Kerze abbrennt, notfalls kann auch die Flamme gelöscht werden, bevor das Dekor erreicht wird.

Jede Kerze ein Meisterwerk

Es gibt unterschiedliche Methoden, eine Osterkerze zu verzieren, die auch alle einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand inne haben.

Zunächst einmal wird in jedem Fall eine einfarbige Kerze benötigt, die Form ist Geschmackssache. Zum Verzieren kann entweder im Bastelhandel Wachsblättchen oder auch bereits fertige Wachsdekore gekauft werden, aber auch wasserlösliche Klebebilder für das Verzieren von Ostereiern können auf den Kerzen aufgebracht werden.

Fertige Motive, die nur auf die Kerzen geklebt werden müssen stellen dabei die schnellste und einfachste Methode der Verzierung der Osterkerzen. Etwas mehr Fingerspitzengefühl wird beim Arbeiten mit Wachsplättchen benötigt. Egal, ob bereits vorgefertigte Wachsmotive, oder selbst ausgeschnittene und gestaltete Motive auf den Kerzen aufgebracht werden sollen. Die Wachsplättchen müssen sehr vorsichtig aufgelegt werden, da sie nicht mehr verschiebbar sind. Auch tendieren sie dazu, schon bei wenig Wärme sehr geschmeidig zu werden und sich zu verziehen. Wenn also nicht nur bunte Linien oder Formen auf den Kerzen erscheinen sollen, ist diese Verzierung eher für etwas ältere Kinder geeignet.

Anzeige:
Mit Kindern zu basteln ist immer ein tolles Erlebniss, vor allem wenn man genügend Material zur Hand hat, damit die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Dazu gibt es im Web die Möglichkeit einen Bastelshop zu besuchen oder man geht einfach zum nächsten Schreibwarenhändler um die Ecke.