Autositze im Test: Sieben sind mangelhaft

Bild: Albrecht E. Arnold/pixelio.de

Wenn Familien mit ihren Kindern im Auto unterwegs sind, ist es egal, ob sie 5 Kilometer oder 500 Kilometer fahren, Sicherheit ist oberstes Gebot. Leider jedoch können Eltern den Kindersitzen nicht ansehen, ob sie im Falle eines Unfalls auch wirklich schützen. Zum Glück gibt es alljährlich den Crashtest von ADAC und Stiftung Warentest, in diesem Jahr mit erschreckenden Ergebnissen. Ganze sieben Autositze für Kinder fielen im Test durch.

Sicherheit- Mangelhaft

33 Kindersitze für alle Gewichtsklassen wurden auch in diesem Jahr wieder von der Stiftung Warentest unter den Kriterien Bedienbarkeit, Ergonomie und natürlich Unfallschutz bei Frontal- und Seitenaufprall getestet. Ebenfalls ausschlaggebend für das Gesamturteil waren die Komponenten Schadstoffgehalt, Reinigung und Verarbeitung. Das Positive zuerst, kein Sitz fiel wegen einer zu hohen Schadstoffbelastung durch. Die Gesamtnote mangelhaft allerdings wurde dennoch vergeben, insgesamt erschreckende sieben Mal, fünf Sitze bekamen davon in Punkto Sicherheit. Hierbei handelt es sich um den Graco Logico L, Graco Junior Maxi, Easycarseat Inflatable, Kiddy Guardianfix Pro sowie den peg perego Viaggio Convertibile. Besondere Aufmerksamkeit kann dabei dem Modell Easycarseat Inflatable geschenkt werden. Hierbei handelt es sich um einen aufblasbaren Kindersitz, eigentlich also idealer Begleiter für Reisen. Doch ist von dem Modell mehr als abzuraten. In Punkto Sicherheit gibt es ein „mangelhaft“, auch erfüllt die Lasche zur Gurtführung kaum ihren Zweck. Ebenfalls bedenklich: erhitzt der Sitz, zum Beispiel durch ein Parken in der Sonne, so entweicht Luft durch ein Überdruckventil. Kühlt der Sitz ab, so ist er nicht mehr ausreichend gefüllt.

Absolut empfehlenswert

Trotz der vergebenen schlechten Noten sind von den aktuellen getesteten Kindersitzen rund die Hälfte in Punkto Sicherheit mit gut bewertet. Die Sieger in der Gesamtwertung Cybex Aton 2 für Kinder bis zu einem Körpergewicht von 13 Kilogramm und der Cybex Jump Fix für Kinder von 9 bis 18 Kilogramm. Beide erhielten die Note Sehr gut.

Quelle

Kommentare lesen und selbst kommentieren!

Stets auf dem Laufenden bleiben - mit unserem Newsletter erhaltet Ihr neue Kreativtipps, Infos und exklusive Angebote. Schnell anmelden!
Tipps zu St. Martin, Halloween und anderen Themen rund um den Herbst im Kinderzeugs Herbstspecial

Eine Antwort to “Autositze im Test: Sieben sind mangelhaft”

  1. Nina sagt:

    Ein sehr schöner Beitrag zum Thema Sicherheit mit Autositze für Kinder. Ich denke, dass viel zu wenig Eltern beim Kauf der Autositze für Kinder auf wirkliche Qualität achten und sich vorher irgendwie schlau machen. Vielmehr achten sie auf einen möglichst niedrigen Preis und das war es dann auch. Es ist aber wirklich erschreckend, wie viele der Autositze doch durch Tests durchfallen …
    Vielen Dank für den Beitrag und liebe Grüsse

Deine Meinung ist gefragt!

Regeln: Kommentare werden vor Freischaltung geprüft. Kritik ist ebenso willkommen wie Lob. Wir erwarten dabei nur die Wahrung des Anstands. Beleidigungen und Ähnliches werden nicht freigeschaltet - andere Meinungen hingegen schon :-)
Über euer Feedback freuen wir uns!