Ayurveda für Kinder – Wohlfühle

Immer mehr Menschen finden auf der Suche nach einer gesunden und ganzheitlichen Lebensweise ihren Weg zum Ayurveda . Diese umfassende Form des Lebenswegs, was der Begriff Ayurveda eigentlich bedeutet, stammt aus dem indischen Raum und ist dort seit Tausenden von Jahren eine anerkannte und erprobte Form der Lebensführung. Ayurveda umfasst dabei nicht nur eine umfassende Tradition der Ernährung und Pflanzenheilkunde, sondern ein ganzheitliches Lebenskonzept, welches dem Menschen ein glückliches, gesundes und erfülltes Leben ermöglichen soll.

ayurvedakiunder

Bildquelle: istockphoto.com

Ayurveda für Kinder – wie früh ist früh genug
Grundsätzlich sind auch Kinder bereits in der Lage die Grundlagen des Ayurveda zu erfassen und nach den Regeln und Lehren dieses Lebensweges ihr Leben zu gestalten. Allerdings muss man dazu sagen, dass es hier anleitender Erwachsener bedarf, welche nicht nur um die Bedürfnisse des Kindes wissen, sondern auch wie diese Bedürfnisse im Rahmen des Ayurveda erfüllt werden können. Dabei sollte der Fokus vor allem auf der ausgewogenen und ausgeglichenen Lebensweise liegen und dem Kind von den Eltern vorgelebt werden. Nur so können die allgemeinen Konzepte auch vom kindlichen Geist problemlos angenommen werden. Darüber hinaus sind natürlich die praktischen Anwendungsbeispiele wie die Ernährung und die körperliche Fitness und Erholung mittels Massagen dem Kinde nicht nur nahe zu bringen, sondern als Teil des Lebens zu vermitteln. Hier kann zum Beispiel das Buch einen ersten Einstieg bieten und Eltern zeigen, welche Teile des Ayurveda auch für Kinder geeignet sind und wie sie dem Kind nahe gebracht werden können.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung für Kinder
Das Ayurveda beschränkt sich natürlich nicht nur auf die spirituellen Wege, welche zu einem glücklichen und ausgewogenen Leben führen, sondern umfasst auch viele lebenspraktische Bereiche. So ist die Ernährung ein wichtiger Teil eines jeden ayurvedischen Konzepts und sollte dementsprechend wichtig genommen werden. Eine solche Ernährung ist dabei für Kinder und Heranwachsende besonders geeignet, da die jungen Körper so mit den wichtigsten und nötigsten Nährstoffen und Ballaststoffen versorgt werden, ohne dass die in der heutigen Zeit so überrepräsentierten Fette und Zucker die Oberhand gewinnen. Eine ausgewogene Ernährung nach ayurvedischem Konzept hilft dem Kind demnach sogar bei der Entwicklung und beugt Erkrankungen wie Adipositas effektiv vor. Wichtig ist hierbei natürlich immer gemeinsam mit dem Kind zu arbeiten und zu entscheiden um eine hohe Akzeptanz der Ernährungsgewohnheiten zu erreichen.

Massagen für Babys und Kinder nach Ayurveda-Konzept
Massagen machen einen wichtigen Teil beim Konzept des Ayurveda aus. Bereits bei Babys können solche Massagen helfen um zu beruhigen, die Verdauung anzuregen und eine stärkere Bindung zwischen Eltern und Kind zu fördern. Im steigenden Alter bieten die Massagen nicht nur einen begehrten Raum der Ruhe für Eltern und Kinder, sondern helfen den Kindern auch dabei den Stress und die Belastungen des Alltags hinter sich zu lassen und sich besser und leichter zu erholen. Kinder die solche Massagen kennengelernt haben und diese regelmäßig erleben sind nicht nur oftmals ausgeglichener, sondern verfügen auch über ein besseres Körpergefühl und ein höheres Selbstbewusstsein. Alles Vorteile, die es zu nutzen gilt.

Auch für Kinder ist Ayurveda eine gute Möglichkeit
Eltern mit Kindern, welche auf Ayurveda vertrauen, tun ihrem Kind damit in der Regel etwas Gutes. Natürlich sollte man darauf achten, dass dieses Lebenskonzept auch von den Kindern mitgetragen wird und bei diesen nicht auf Ablehnung stößt, doch wenn es einmal akzeptiert ist, steht einem gesunden und vor allem angenehmeren Leben der Kinder nichts mehr im Wege. Auch in der Kindheit weiß Ayurveda zu überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.