Babys 2010: Die beliebtesten Vornamen des Jahres

Nomen est omen. Die Namen unserer Kinder sind nicht nur irgendwelche Rufnamen, Studien belegen dass sie das Leben der Kleinen in besonderem Maße beeinflussen. Namen geben oft einen (vermeintlichen) Überblick über Herkunft, sozialen Hintergrund und Bildungsstand. Nicht umsonst werden Lena und Maximilian von Lehrern eher gut benotet als Cindy und Kevin. Umso wichtiger ist es also, sich die Namenswahl gut zu überlegen. Wie also haben sich deutsche Eltern dieses Jahr entschieden?

Da es in Deutschland leider keine amtliche Vornamen-Statistik gibt, wertete der Betreiber des portals beliebte-vornamen.de 141.602 Geburtsmeldungen von Standesämtern, Geburtskliniken und Geburtshäusern aus ganz Deutschland aus.

Das Ergebnis dieser Studie: Der Vornamen-Trend geht 2010 hin zu kurzen und prägnanten Namen, die einfach auszusprechen sind. Vokale und weiche Lall-Laute sind besonders angesagt, komplizierte altdeutsche Namen sind eher out.  Mädchen in Deutschland heißen 2010 meist Mia, Hanna(h), Lena, Lea(h), Emma, Anna, Leonie, Lilly, Emily oder Lina. Die Jungs werden häufig Leon, Lukas, Ben, Finn, Jonas, Paul, Luis, Maximilian, Luca oder Felix getauft.

Der Jungen-Name Leon geht zum dritten Mal in Folge als Sieger vom Platz. Auch der beliebteste Mädchen-Name Mia war bereits im Vorjahr auf dem ersten Platz zu finden. Neu ist allerdings der Trend zum Namen Lena, der wahrscheinlich der Sängerin Lena Meyer-Landrut zu verdanken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.