Bastelideen mit Kindern im Winter

Bild: flickr.com/Claudia & Alice Rath

So recht will der Winter den Kindern auch im neuen Jahr nicht seine Freuden mit Rodeln und Schlittschuhlaufen bieten. Das nasse und kalte Wetter lässt Kinder und Eltern eher zu Stubenhockern werden. Aktiv werden können Familien allerdings dennoch. Basteln ist schließlich nicht nur zu Weihnachten schön, sondern das ganze Jahr.

Denkt man an Basteln im Winter, so gehen die Gedanken zumeist in Richtung Weihnachten. Doch auch die Wintermonate bieten genug Anregungen. Eine davon ist die Herstellung von Winterlichter als Windlichter.

Zunächst wird ein leeres Glas benötigt, in welches eine Kerze gestellt werden kann. Hierzu eignen sich besonders leere Marmeladengläser und Gläschen von Fertignahrung für Kleinkinder und Babys, aber auch Einmachgläser. Je nach Gestaltung kommen verschiedene Materialien zum Einsatz.

Eine Möglichkeit ist es, die Gläser mit Schnipseln von bunten Transparentpapier zu bekleben. Hierzu das Glas mit Kleister bestreichen und einfach die Schnipsel aufkleben. Man sollte bei dieser Methode jedoch darauf achten, das Papier nur in einer Schicht zu kleben, da es sonst schnell dunkel wird und das Licht der Kerze im Inneren nicht mehr durchscheint. Mit dieser Methode lassen sich natürlich auch winterliche Motive auf das Glas bringen, die aus dem Transparentpapier ausgeschnitten werden und dann auf das Glas geklebt werden.

Des weiteren können die Gläser auch mit Wincolorfarben direkt bemalt werden, oder mit im Bastelgeschäft erhältlichen Fingerfarben für Glas.

Eine kleine Anregung für Mädchen, die gern Glitter mögen: Glitzerpulver kann entweder auf die noch feuchten, mit der Fingerfarbe bemalten Gläser gestreut werden, oder auch nachträglich auf die mit dem Papier beklebten Gläser. Dazu auf das schon getrocknete Glas ein wenig Kleister streichen und das Glitterpulver vorsichtig darauf verteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.