Darauf ist beim Kauf eines Zwillingskinderwagens zu achten

Steht die Geburt eines Kindes bevor, sind die Eltern mit jeder Menge Vorbereitungen beschäftigt und müssen einige Anschaffungen machen. Da ist bei einem Kind schon so einiges zu tun, doch richtig stressig wird es erst, wenn sich Zwillinge ankündigen. Dann muss man viele Dinge gleich doppelt kaufen.

Zur Ausstattung gehört natürlich auch ein Kinderwagen, und dieser muss gerade bei Zwillingen ganz besondere Anforderungen erfüllen. Ein guter Kinderwagen ist nicht gerade billig, deshalb sollte man beim Kauf unbedingt die Augen offen halten.

Zwillingskinderwagen in verschiedenen Varianten

Sicher ist die Auswahl an Zwillingskinderwagen im Handel nicht so riesig, wie das bei herkömmlichen Kinderwägen der Fall ist. Dennoch gibt es große Unterschiede, was die Ausführung und die Ausstattung der einzelnen Modelle angeht. Manchmal hat man auch Glück und kann einen guten gebrauchten Kinderwagen auf einem Kinderflohmarkt, im Internet oder im Second-Hand-Laden günstig erstehen.

Grundsätzlich unterscheidet man bei den Zwillingskinderwägen zwischen den Modellen, bei denen die Kinder nebeneinander liegen und solchen, bei denen die hintereinander platziert sind. Meistens liegen die Babys nebeneinander, das hat den Vorteil, dass man sie optimal im Blick hat und die Kinder auch miteinander spielen können.

Allerdings geht das auch mit einer ordentlichen Breite des Gefährtes einher, so dass das Handling nicht immer ganz einfach ist. Gerade beim Einkaufen stößt man in kleineren Läden mit engen Gängen schnell an Grenzen, und auch so manche Tür wird zum Hindernis.

Besser geeignet und wesentlich leichter zu lenken ist da ein so genannter Geschwisterwagen, in dem die Kinder hintereinander liegen, bzw. sitzen. Somit ist der Kinderwagen nur länger aber so breit wie ein normales Modell. Großer Nachteil bei dieser Variante ist allerdings, dass die Kinder keinen direkten Kontakt zueinander haben, und man hat sie nicht so gut im Blick. Eltern müssen also für sich entscheiden, wo sie eher Abstriche machen können und wollen.

Wichtige Punkte beim Kauf

Bei den Zwillingskinderwagen bekommt man nicht nur die normale Variante, sondern auch Jogger, Kombi-Modelle und Buggys. Kaufen sollte man den Kinderwagen am besten vor Ort, so dass man die Wendigkeit und das Handling direkt testen kann.

Wenn man man den Kinderwagen auch ab und zu im Auto mitnehmen möchte, muss er sich auch einfach zusammenlegen lassen und in den Kofferraum passen. Gute Informationen vor dem Kauf eines Zwillingskinderwagens liefert auch ein Kinderwagen Test, der verschiedene Modelle miteinander vergleicht und Pro und Contra gegenüberstellt. Im Internet findet man zum Beispiel auf babyfish.de auch viele Erfahrungsberichte anderer Zwillingseltern und kann sich daran orientieren. In den meisten Tests kommt der TFK Twinner Twist Duo am besten weg. Hierbei handelt es sich um einen sehr robusten und alltagstauglichen Zwillingskinderwagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.