Das erste Kinderzimmer einrichten und gestalten

Wenn sich ein Baby ankündigt, dann machen sich vor allem die werdenden Mütter meistens schon frühzeitig Gedanken über die Kinderzimmergestaltung. Natürlich haben Eltern ihren eigenen Geschmack, den sie dann auch mit einfließen lassen, jedoch wird das Babyzimmer speziell für den neuen Erdenbürger eingerichtet, deshalb kommt es vor allem auf eine Anregung von Babys Sinnen und ein möglichst entspanntes Wohnen mit Säugling an. Wer etwas schönes für das Kinderzimmer sucht, der sollte sich die Kinderzimmer Deko von Minicatwalk.com einmal näher anschauen.

Natürlich bleibt das Kind nicht ewig ein Baby, weshalb man bei der Einrichtung auch etwas weiter als an die ersten Monate denken sollte. Am besten sind deshalb mitwachsende Möbel, die später so umfunktioniert werden können, dass sie viele Jahre genutzt werden können. Auch bei der Gestaltung, zum Beispiel die Auswahl der Wandfarbe oder Tapete, sollte man sich ausreichend Gedanken machen, denn an vielem sieht man sich doch schnell satt.

Die wichtige Grundausstattung für das Babyzimmer

Die Ankunft eines Babys ist für die jungen Eltern meistens mit hohen Kosten verbunden, da sollte man sich zunächst auf das Wesentliche konzentrieren, wenn man das Babyzimmer einrichten möchte.

Der Säugling kann das Kinderzimmer in den ersten Monaten ohnehin nicht wirklich nutzen, anfangs geht es deshalb eher darum, dass die Möbel vorhanden sind, die man für die Aufbewahrung von Utensilien und für das Wohlbefinden des Babys braucht.

Ein großer Kleiderschrank, Sitzmöglichkeiten und Stauraum für Spielsachen werden im ersten Lebensjahr noch nicht unbedingt benötigt, diese Ausgaben kann man sich für später aufsparen.

Wichtigster Bestandteil ist natürlich ein gutes Babybett, hier macht sich ein Kombi-Bett bezahlt, welches man später zum Juniorbett umbauen kann. Babymöbel werden oftmals auch im Set angeboten, hier kann man vielleicht etwas Geld sparen gegenüber dem Einzelkauf.

Darüber hinaus ist auch eine Wickelkommode zu empfehlen, der Rücken der Eltern wird es danken, und außerdem kann man hier die notwendigen Utensilien für die Babypflege unterbringen. Ein kleiner Schrank oder eine Kommode reicht am Anfang meistens für die Aufbewahrung der Garderobe aus.

Die Gestaltung des Kinderzimmers

Wenn es um die Kinderzimmergestaltung geht, dann sollte man sich auch Gedanken über den idealen Bodenbelag machen. Teppich wäre für das Baby eigentlich die beste Lösung, denn es schluckt Lärm und ist schön weich zum Spielen und Krabbeln.

Allerdings muss man bedenken, dass man fast täglich saugen muss und dass größere Verschmutzungen schwer zu entfernen sind. Eine Alternative fürs Babyzimmer könnten Laminat, Parkett oder Kork sein, diese Bodenbeläge kann man bei Bedarf auch feucht wischen.

Für mehr Gemütlichkeit und Wärme könnte man ja ein paar kleinere Teppiche oder Läufer auslegen. Beim Kinderzimmer gestalten kommt es auch auf ansprechende Wände und Decken an.

Mit frischen Farben, einer bunten Tapete oder auch Stickern kann man hier eine fantasievolle Welt kreieren. Bilder und Wandtattoos sind eine ideale Möglichkeit, um die Sinne des Kindes anzuregen.

In den ersten Monaten schaut das Baby vornehmlich an die Decke, hier könnte man mit entsprechender Deko im Kinderzimmer arbeiten, vielleicht eine außergewöhnliche Kinderlampe, einem Mobile, Leuchtsternen oder einem großen Deckenbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *