Das perfekte Familienauto finden

Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, dann müssen sich vor allem Familien im Vorfeld viele Gedanken machen. Ein Familienwagen muss ganz besondere Anforderungen erfüllen, da zählen andere Werte als ein tolles Aussehen oder Schnelligkeit.

Familienautos sollten die Bedürfnisse von Eltern und Kindern gleichermaßen berücksichtigen, man darf dabei aber auch nicht vergessen, dabei kommt es auch immer auf das jeweilige Alter der Kinder an. Fährt ein Baby oder Kleinkind im Wagen mit, so sind bestimmte Kriterien noch strenger zu betrachten.

Diese Anforderungen sollte das Familienauto erfüllen

Ist man mit Kindern im Auto unterwegs, wird man schnell feststellen, was ein gutes Familienauto eigentlich ausmacht. An erster Stelle steht natürlich die Sicherheit, darüber hinaus muss im Wagen auch ausreichend Stauraum vorhanden sein.

Das gilt nicht nur für Fahrten in den Urlaub, bei denen jede Menge Gepäck mit muss, auch im Alltag macht sich viel Platz bezahlt. Bei den Kleinsten muss häufig der Kinderwagen oder Buggy transportiert werden.

Außerdem müssen bei größeren Kindern häufig noch wichtige Utensilien für den Verein oder das Hobby mitgenommen werden, wenn dann noch der Wocheneinkauf dazu kommt, kann es schnell eng werden.

Lange Zeit galt der Kombi als typisches Familienauto, doch heutzutage wird er häufig durch den Van abgelöst, der noch viel geräumiger ist. Wichtig ist in jedem Fall auch eine gute Motorisierung, denn bei voller Beladung möchte man ja auch komfortabel fahren können.

Ob man sich letztendlich für einen Neu- oder Gebrauchtwagen entscheidet, ist meistens eine Frage des Budgets. Bei einem Neuwagen hat man Garantie und muss keine hohen Kosten für Reparaturen befürchten, allerdings ist der Wertverlust am Anfang enorm.

Oftmals fährt man mit einem Gebrauchtwagen, der ein bis zwei Jahre alt ist, finanziell wesentlich besser. Günstige Gebrauchtwagen sind meistens auch in einem hervorragenden Zustand, gerade wenn man sie über einen seriösen Händler bezieht.

Darauf kommt es beim Kauf des Familienautos an

Sicherheit ist beim neuen Auto das A und O, weshalb der Wagen möglichst auch über Seitenairbags verfügen sollte. Muss eine Babyschale im Auto transportiert werden, muss sich der Airbag auf jeden Fall abschalten lassen.

Die Länge der Gurte reicht nicht in jedem Auto für einen Kindersitz oder eine Babyschale aus, hier muss unbedingt ausprobiert werden. In einigen Autos sind Kindersitze integriert, die auch die gesetzlichen Vorschriften erfüllen, allerdings sind klassische Kindersitze wesentlich sicherer.

Im hinteren Bereich sollte es die Möglichkeit geben, ein Trenn-Netz anzubringen, so dass beim Bremsen nichts aus dem Kofferraum nach vorne fliegen kann. Schiebetüren sind bei Kindern optimal, denn beim Aussteigen können keine daneben parkenden Autos beschädigt werden.

Eine Kindersicherung, ABS und ESP sollten unbedingt im Familienauto vorhanden sein, ein Parkassistent erleichtert das Manövrieren größerer Wägen. Der Kofferraum sollte schön geräumig sein, so dass man auch einen Kinderwagen oder Koffer für die Fahrt in den Urlaub problemlos darin verstauen kann.

Auch im Bereich der Sitze sollte es genügend Stauraum geben, entweder in Form von Staunetzen, Ablagen oder kleinen Fächern, das solgt für Sicherheit und Ordnung gleichermaßen.

Die Sitze sollten mit einem pflegeleichten Stoff überzogen sein, denn bei Kindern bleiben Verschmutzungen nicht aus. Eine Klimaanlage ist immer von Vorteil, gerade Kinder werden bei Hitze schnell unleidlich, was bei längeren Autofahrten zu mieser Stimmung und genervten Eltern führen kann.

Bei kleineren Kindern ist eine erhöhte Sitzposition ideal, denn das Anschnallen fällt wesentlich leichter. Außerdem können die Kinder ihre Umgebung so viel besser wahrnehmen was die Autofahrt viel entspannter macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.