Die richtige Windel für mein Kind

Bild: pixelio.de/Mieske

Zu den wichtigsten Artikeln fürs Baby und Kind, gehören sicherlich die Windeln. Doch welche Windel ist nun die richtige? Babywindeln gibt es viele, von der Einwegwindel bis zur Mull-Windel ist das Angebot breit gefächert. Einwegwindeln haben ebenso Vor- und auch Nachteile wie Mullwindeln und wer die Wahl hat, hat die Qual.

 

Einwegwindel
Die beliebtesten Windeln sind sicherlich die Einwegwindeln. Vom Marken- bis zum Discountprodukt besteht hier die größte Auswahl. Viele bevorzugen den Markenartikel, andere wiederum schwören auf gut und günstig. Hier kommt es wahrscheinlich auf den Versuch an. Sensible Kinderhaut reagiert auf viele Einwegwindeln allergisch oder gereizt. Bis man hier die richtige Windel gefunden hat, kann es einige Zeit dauern. Der Vorteil der Einwegwindel ist sicherlich, dass sie schnell gewechselt ist und nach dem Gebrauch einfach entsorgt werden kann. Ein großer Nachteil der Einwegwindel sind die Kosten, denn pro Packung kann man mit einer Investition zwischen 5 € und 12 € rechnen. Rechnet man dies wiederum auf die allgemeine Tragezeit der Windeln aus, wird einem sicherlich schwindelig. Doch alles in allem ist die Einwegwindel einfach praktisch.

Höschenwindel
Kreative Köpfe haben im Laufe der Zeit eine neue Windel auf den Markt gebracht, die Höschenwindel. Im Grunde ist auch die Höschenwindel eine Einwegwindel. Der Vorteil dieser ist, dass sie schnell und einfach gewechselt werden kann und wie eine normale Hose einfach angezogen wird. Zum Wechseln dieser Windel wird diese an den Seiten einfach aufgerissen. Viele Eltern wechseln zu dieser Variante, wenn das Kind aktiver geworden ist und das Windelwechseln schneller gehen muss. Die Höschenwindel ist auch ideal als Übergangslösung zum trocken werden, weil das Kind diese Windel ganz einfach selbst herunterziehen kann. Der Nachteil der Höschen Windel ist, dass sie teurer als die normale Einwegwindel ist.

Mull-Windel und Windelhose
Die Mull-Windel erlebt in letzter Zeit einen neuen Aufschwung. Früher war die Windelhose das einzige, was den Eltern zur Verfügung stand und somit wurde nach dem Tragen kräftig gewaschen. Die Mull-Windel ist eine Stoffwindel, die zusammen mit der Windelhose eine Einheit bildet. Die Stoffwindel wird gewickelt und die Windelhose sorgt dafür, dass auch nichts daneben geht und alles einen gewissen Sitz bekommt. Viele Eltern schwören auch heute wieder auf Mullwindeln, doch man muss offen gestehen, dass diese Art des Wickelns die aufwendigste und komplizierteste ist. Man muss zum einen die Wickeltechnik beherrschen und zum anderen die Stoffwindeln im Anschluss an das Tragen selbst waschen. Doch auch hierfür steht die Lösung schon parat und spezielle Stoffwindel-Services übernehmen das Reinigen und holen die getragenen Mull-Windeln sogar Zuhause ab.

One Response to Die richtige Windel für mein Kind

  1. […] Die richtige Windel für mein Kind | Kinderzeugs […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.