Eine Krippe für Weihnachten basteln

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, und unter die meisten Weihnachtsbäume gehört eine Krippe. Kinder lieben die winzigen Figuren, und Eltern können ihnen so gleichzeitig die biblische Weihnachtsgeschichte näher bringen.

Weihnachtskrippen können im Handel sehr teuer sein, deshalb lohnt es sich, eine Krippe selbst zu basteln. Das macht außerdem schon den kleinsten riesigen Spaß. Wir geben nachfolgend eine Anleitung für den Bau einer hübschen Weihnachtskrippe.

Materialien für den Bau der Krippe:

9 Flaschenkorken, Zahnstocher, Watte, Stoff- und Filzreste, Klebstoff, Schere, Wolle, einen kleinen Karton, Filzstifte, einen Pinsel, Farben, eine Streichholzschachtel, Krepppapier, Buntpapier, Goldpapier, Pappe und gelben Tonkarton

Die Figuren basteln

Zunächst werden aus der Watte sieben Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 1,5 Zentimetern geformt, das werden die Köpfe der Krippenfiguren. Auf diese Wattekugeln müssen jetzt Gesichter aufgemalt werden, und zwar für Josef, Maria, zwei Hirten sowie für die Heiligen Drei Könige.

Dann wird in sieben Korken oben jeweils ein Zahnstocher gesteckt, darauf wird dann je einer der Köpfe befestigt. Jetzt geht es an die Anfertigung der Kleidung für die Figuren. Dazu schneidet man Streifen aus den Stoff- und Filzresten zurecht, wickelt diese um die Korken und befestigt sie mit Kleber.

Aus Watte oder Wolle kann man jetzt noch Haare und Bärte zurecht schneiden und auf die männlichen Köpfe kleben. Für Maria fertigt man aus einen Stück Stoff einen Schleier. Für die Hirten und Josef kann man Hüte machen. Dazu schneidet man aus einem Stück Filz drei Kreise heraus, aus diesen schneidet man in der Mitte wiederum ein Stück heraus.

Dann kann der Kreis zu einem spitzen Hut geformt und mit Kleber fixiert werden. Natürlich brauchen die Heiligen Drei Könige auch Kronen, diese bastelt man aus dem Goldpapier. Der dunkelhäutige von den Dreien bekommt einen Turban, den man aus einem Stück Krepp wickelt.

Jetzt ist es Zeit für das Christkind, dafür wird ein Stück weißes Filz zusammengerollt, darauf malt man ein Gesicht auf. Aus gelbem Filz wird noch ein Heiligenschein ausgeschnitten und am Kopf des Kindes befestigt, dann legt man es in das Innere der Streichholzschachtel, das als Krippe dient.

Natürlich gehören in die Weihnachtskrippe auch Schafe. Die beiden übrig gebliebenen Korken werden dazu mit etwas Watte beklebt, vorne werden Gesichter aufgemalt, aus Filz fertigt man kleine Ohren und klebt diese an den Kopf der Tiere.

Aus dem Karton einen Stall zaubern

Die Figuren sind nun fertig, jetzt wird nur noch ein Stall benötigt. In den kleinen Karton wird vorne eine Öffnung geschnitten. Aus der Pappe formt man ein Dach für den Stall, indem man sie in der Mitte knickt und oben auf dem Karton befestigt, so dass sie vorne etwas über steht.

Zu guter Letzt malt man auf den gelben Karton einen großen Stern, schneidet diesen aus und befestigt ihn mit Kleber am Dach des Stalles. Fertig ist die putzige Weihnachtskrippe! Weitere Bastelideen für die Weihnachtszeit gibt es auch auf dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.