Einen Urlaub mit Kindern planen

kinderzeugs fotobuchDer Sommer ist auch Ferienzeit, und für viele Familien steht der gemeinsame Urlaub an. Doch wenn man mit Kindern verreisen möchte, dann muss man bei der Urlaubsplanung so einiges beachten, damit der Urlaub für alle möglichst entspannt abläuft.

Deshalb sollte man vor der Buchung eines Familienurlaubes immer sorgfältig überlegen, wo Probleme lauern könnten und wie man diese umgehen kann.

Das Reiseziel festlegen

Je kleiner die Kinder sind, umso geringer sollte die Entfernung zum Urlaubsort sein. Kinder sind extrem ungeduldig, und eine lange Anreise kann somit auch zur Tortur für die Eltern werden. Die verschiedenen Interessen und Vorlieben sollten bei der Wahl des Reisezieles auch eine Rolle spielen, so dass alle zufrieden sind.

Wichtiger ist es jedoch, die Bedürfnisse der Kinder zu berücksichtigen, damit erspart man sich jede Menge Stress, Eltern sollten deshalb ruhig ein paar Abstriche machen und Kompromisse eingehen.

Für Eltern wird der Urlaub besonders erholsam, wenn im Hotel auch eine Kinderbetreuung angeboten wird, so dass kleine Auszeiten möglich werden. Es sollten am Urlaubsort ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, so dass auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommt.

Kleinere Kinder können schnell einmal erkranken, deshalb sollte die gesundheitliche Versorgung vor Ort unbedingt gesichert sein. Orte mit extremem Klima sind für uns Erwachsene schon anstrengend, Kinder leiden unter großer Hitze noch mehr.

Die Wahl der Anreise

Die Art der Anreise spielt auch keine unerhebliche Rolle, mit Babys und Kleinkindern sollte man Flugreisen lieber vermeiden, das ist doch sehr umständlich und anstrengend für alle Beteiligten. Bei sehr kleinen Kindern die das Reisen mit dem Auto sicher am angenehmsten. Hier kann man jederzeit Pausen einlegen und auch mehr Gepäck transportieren.

Gerade wenn man mit einem Baby verreist, braucht man doch viel mehr Sachen auch im Urlaub. Ist einem eine Autofahrt zu stressig, so kann man mit Kindern auch mit der Bahn schön entspannt reisen. Handelt es sich um eine längere Strecke, bietet sich auch die Fahrt mit einem Nachtzug an.

Hotel oder Ferienwohnung?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wer im Urlaub mit Kind besonders flexibel sein möchte, für den ist eine Ferienwohnung wesentlich besser geeignet. Hier kann man sich die Mahlzeiten selbst zubereiten und ist somit von bestimmten Zeiten unabhängig.

Allerdings braucht man sich bei Verpflegung im Hotel nicht um die Zubereitung des Essens kümmern, was natürlich auch eine Entlastung darstellt. Im Grunde muss jede Familie selbst entscheiden, wo die Prioritäten liegen.

Egal, wie man den Urlaub plant, es sollte eine schöne Zeit für die ganze Familie werden. Wenn man die gemeinsame Zeit genießt, werden auch ganz viele tolle Fotos entstehen. Diese kann man online zu einem Fotobuch zusammenstellen, wie zum Beispiel bei Webprint, dann bleibt der Urlaub für immer unvergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.