Eltern in Thüringen fürchten höhere Beiträge

Viele Eltern im Bundesland Thüringen fürchten offenbar, dass die Beiträge zur Kita steigen könnten. Ebenso sind Befürchtungen anderer zusätzlicher finanzieller Belastungen groß. Wie die Landeselternvertretung Kindertagesstätten berichtet, gebe es dementsprechende Signale aus diversen Städten und Gemeinden. Betroffene hätten bei der Landeselternversammlung über Beispiele erzählt, bei denen Bürgermeister die Betreuungszeit in den Kitas begrenzen wollten. Zudem sei offenbar bereits auch schon über die Erhebung von so genannten Service-Pauschalen nachgedacht worden, hieß es weiter. Und auch die Beteiligung der Eltern beim Bau von Kneipp-Becken oder ähnlichen Anlagen steht demnach in Thüringen im Raum.

Dass diese Sorge konkret wird, dafür sorgt ein Rechenfehler des Landes Thüringen. Von daher sollen den Kommunen 93 Millionen Euro des Kommunalen Finanzausgleiches erneut gestrichen werden, die für den Kita-Bereich vorhergesehen waren. Einige Städte hatten schon mit steigenden Beiträgen gedroht, um die Lücken zu schließen.

Quelle: TLZ

Kommentare lesen und selbst kommentieren!

Stets auf dem Laufenden bleiben - mit unserem Newsletter erhaltet Ihr neue Kreativtipps, Infos und exklusive Angebote. Schnell anmelden!
Tipps zu St. Martin, Halloween und anderen Themen rund um den Herbst im Kinderzeugs Herbstspecial

Deine Meinung ist gefragt!

Regeln: Kommentare werden vor Freischaltung geprüft. Kritik ist ebenso willkommen wie Lob. Wir erwarten dabei nur die Wahrung des Anstands. Beleidigungen und Ähnliches werden nicht freigeschaltet - andere Meinungen hingegen schon :-)
Über euer Feedback freuen wir uns!