Immer mehr Väter wollen Ihre kranken Kinder betreuen

In Baden-Württemberg bleiben einer Umfrage zufolge immer mehr Väter zu Hause, um die kranken Kinder zu betreuen. Eine heute veröffentlichte Studie der DAK ergab, dass sich in den vergangen zwei Jahren der Anteil der Väter um 62,5 Prozent erhöht hat. Im Jahre 2007 haben 432 männliche Mitglieder bei der DAK einen Antrag auf Kinderpflege-Krankengeld in Baden-Württemberg gestellt. Dagegen waren es im Jahre 2009 bereits schon 702 der Väter, die dies in Anspruch genommen haben. Insgesamt stieg in diesem Zeitraum die Zahl der Anträge von 6735 auf 7929, jedoch hat sich der Anteil der weiblichen Antragsteller nur um 14,6 Prozent erhöht.

Im Krankheitsfalle eines Kindes gewähren die Arbeitgeber in der Regel keine Lohnfortzahlung. Deshalb steht ja beiden Elternteilen der Anspruch des Kinderpflege Krankendgeldes zu, sofern sie gesetzlich versichert sind.

Allerdings ist der Anteil der Väter in Baden-Württemberg, die davon Gebrauch machen, mit 8,9 Prozent im bundesweiten Vergleich sehr gering. An erster Stelle mit 14,1 Prozent steht dabei das Bundesland Brandenburg. Am wenigsten nehmen die Väter im Saarland diesen Anspruch, denn hier liegt der Anteil bei 5,8 Prozent.

Quelle: open-report.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.