Kinder, Babys, Eltern und das Zähneputzen

Stolz sind wohl alle Eltern, wenn sie den ersten Zahn im Mund ihrer Kinder entdecken. Doch kaum sind die ersten Milchzähnchen da, beginnen für sorgsame Eltern auch schon die Fragen. Wann sollen die Eltern nämlich anfangen, beim Kind die Zähne zu putzen? Die Antwort hierauf ist eigentlich ganz einfach: die ersten Zähnchen beim Nachwuchs sollen nämlich täglich gründlich geputzt werden.

Schon ab dem zweiten Lebensjahr versuchen viele Kinder, selbständiger zu werden und die Zähne selbst zu putzen. Dennoch ist es aber wichtig, dass die Eltern nach wie vor das tägliche Zähneputzen übernehmen und die Kinderzähne gründlich nachputzen.

Wenn die Kinder zwischen drei und sechs Jahre alt sind, können die Eltern denn Kleinen schon die richtige Methode des Zähneputzens beibringen, ist die Meinung vieler Experten heutzutage. Schon mit vier bis fünf Jahren sollten die Kleinen in der Lage sein, alleine die vorderen Zähne zu putzen. Die älteren Vorschulkinder können auch schon die Innenflächen der Zähne putzen. Erst rechts unten, dann rechts oben, dann links unten, dann links oben. Aber trotzdem sollen die Eltern auch in diesem Alter weiterhin die Zähne von Kindern nachputzen.

Ein äußerst wichtiges Thema bei Kleinkindern ist das Thema Zahnpasta. Hierbei raten viele Experten, auf diese zu verzichten, solange der Nachwuchs noch täglich die Fluoridtabletten einnimmt. Viele Ärzte empfehlen daher, erst ab dem vierten Lebensjahr bei Kindern die Zahnpasta beim Zähneputzen zu benutzen. Grund hierfür: die Kinder könnten ganz oft zu viel Schaum von der Zahnpasta verschlucken. Die Kinder sollten aber erst in der Lage sein, die Zahnpasta auszuspucken. Und natürlich sollten die Eltern nur die Kinderzahnpasta benutzen. Denn diese ist nicht so hart für den Zahnschmelz von Kinderzähnen wie die „normale“ Zahncreme.

Ein Problem bleibt aber natürlich trotzdem. Was sollen Eltern tun, wenn die Kinder die Zähne nicht putzen wollen und jeden Tag, ob morgens oder abends das gleiche Theater auf dem Programm steht? Auf jeden Fall sollten Sie die Kleinen nicht dazu zwingen, die Zähne zu putzen. Es hilft oft, wenn die Eltern probieren, die Kinder spielerisch zum Zähneputzen zu bringen. Die Eltern können beispielsweise zuerst selbst die Zähne putzen und die Kinder zuschauen lassen. Oder aber die Eltern können den Kindern erlauben, alleine die Zähne zu putzen und dabei in den Spiegel schauen, wie „das andere Kind“ (Ebenbild) das genauso macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.