Kinder im Osten sind gesünder

Die Kinder in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind offenbar wesentlich gesünder als Ihre Altersgenossen im Westen. Das ergab eine bundesweite Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse im Januar dieses Jahres. Bei der Umfrage wurden 1000 Eltern von Kindern im Alter zwischen sechs und 18 Jahren über die Gesundheit ihrer Kinder befragt.

Ein Prozent der befragten Eltern in den drei Bundesländen aus der Mitte Deutschlands gab an, dass die eigenen Kinder an Asthma oder Bronchitis leiden. Bundesweit waren dies neun Prozent. Zweifelhafter „Sieger“ dieser Kategorie: Nordrhein-Westfalen. Hier gaben 13 Prozent der Eltern an, dass ihre Kinder unter Atemerkrankungen leiden. Ein ähnliches Bild zeigte sich in der Umfrage auch bei Erkältungen.

Quelle: Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.