Kindergartenrucksäcke zu Weihnachten verschenken

Wenn es Zeit für den Kindergarten ist, dann beginnt für den Nachwuchs ein ganz neuer und aufregender Abschnitt des Lebens. Sie werden mit jedem Schritt selbstständiger und werden einen zunehmend organisierten Tagesablauf haben.

Die Kleinen nabeln sich langsam etwas von ihren Eltern ab, und das macht sie richtig stolz. Für den Start in den Kindergartenalltag brauchen die Kinder etwas, in dem sie wichtige Dinge unterbringen können, am besten eignet sich hierfür ein Rucksack.

Die Vorteile eines Kindergartenrucksacks

affenzahn Rucksack

Foto: affenzahn.com

Natürlich könnte man dem Kind auch eine Umhängetasche mitgeben, doch ein Kindergartenrucksack bietet jede Menge Vorteile. Die Rucksäcke sind speziell für kleine Kinder konzipiert und sind somit auch deren Bedürfnissen im Kindergartenalltag angepasst.

Die Kinder befinden sich noch im Wachstum, deshalb sollte man ihrem Rücken noch keinen allzu großen Lasten zumuten, die eventuell zu Haltungsschäden führen könnten. Die Hersteller von Kindergartenrucksäcken achten deshalb besonders darauf, dass die Modelle schön leicht und handlich sind.

Dennoch ist die Größe so bemessen, dass die wichtigsten Utensilien wie Trinkflasche, Brotdose und eventuelle Spielsachen hinein passen. Natürlich müssen Kindern die Rucksäcke auch optisch gefallen, weshalb die meisten Modelle schön bunt sind, häufig sind auch beliebte Figuren aus Filmen darauf abgebildet.

Darauf sollte man beim Kauf eines Kindergartenrucksacks achten

Die Auswahl an Kindergartenrucksäcken auf dem Markt ist sehr groß, eine Auswahl ist nicht immer ganz leicht. Doch es gibt ein paar wichtige Kriterien, auch welche Eltern beim Kauf unbedingt achten sollten.

Zum einen geht es um die Gesundheit des Kindes sowie den Komfort, aber auch um die Qualität, um möglichst lange Freude am Rucksack haben zu können. Am wichtigsten ist das Gewicht des Rucksacks, denn kleine Kinderrücken sollte möglichst wenig belastet werden.

Normalerweise achten Hersteller ohnehin auf ein geringes Eigengewicht, allerdings nur, wenn es sich um spezielle Kindergartenrucksäcke handelt. Bei der Größe sollte man zum einen das jeweilige Alter des Kindes berücksichtigen, zum anderen was alles in den Rucksack hinein passen muss.

Es ist vollkommen normal, dass kleinere Kinder mit ihren Sachen häufig nicht allzu zimperlich umgehen. Aus diesem Grund sind eine gute Verarbeitung und eine robuste Qualität von entscheidender Bedeutung.

In der dunklen Jahreszeit kann es auf dem Hin- oder Rückweg zum Kindergarten dunkel sein, deshalb sollte man den Kinderrucksack auch gut erkennen können, ideal sind deshalb reflektierende Partien.

Natürlich sollte man beim Kauf des Rucksacks auch auf das Geschlecht des Kindes achten, denn ansonsten könnte es passieren, dass sich das Kind im Kindergarten doofe Sprüche anhören muss.

Für einen Jungen muss es nicht unbedingt das klassische Blau sein, doch Jungs freuen sich vor allem über Motive mit Fahrzeugen, zum Thema Fußball oder beliebte Helden aus Filmen wie Disney Cars.

Mädchen lieben alles in Rosa oder Pink, natürlich stehen Prinzessinen-Motive ganz hoch im Kurs. Neben den geschlechtsspezifischen Modellen findet man im Handel aber auch viele neutrale Motive, die sich sowohl für Jungs als auch für Mädchen eignen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *