Kinderkleidung 2013 – es wird bunt im Kleiderschrank!

kinderzeugs.de_3X_70016_0005_6659Der Trend, dass Kindermode sich immer mehr der Erwachsenenmode annähert, setzt sich auch in diesem Jahr fort. Generell ist der niedliche Stil nicht besonders angesagt, dafür darf es aber gerne einmal ein wenig verträumt aussehen, vor allem bei der Mädchenmode. Bei den Mädchen wie bei den Jungen sind trendige Aufdrucke auf den T-Shirts in diesem Jahr ein absolutes Must-Have. Dabei sind Blumen und Tiermuster und Fotodrucke sehr beliebt. Schöne Beispiele für die aktuelle Mode finden sich auf der Shop-Seite des Kindermode Anbieters Vertbaudet.

Ob bei den Mädchen oder bei den Jungen – das Jahr 2013 wird ein farbenfrohes Jahr. Dabei sind kräftige und knallige Farben ebenso erlaubt wie die etwas verträumteren zarten Pastelltöne. Auch in Kombinationen werden die kräftigen Farben getragen; in diesem Jahr dürfen sich trendbewusste Kids ruhig an Kombinationen wie Grün mit Gelb, oder Rot und Rosa wagen. Oder kräftige Farben können mit zarteren Farben kombiniert werden. Wichtige Trendfarben sind darüber hinaus Orange, Weiß, Lila und Rosa.

Trends für die Mädchenmode 2013

Die Leggins, die viele Erwachsene noch aus den Achtzigern kennen, gehören dieses Jahr zu den großen Modetrends für modebewusste kleine Damen, kombiniert mit Röcken – am liebsten Faltenröcke, die nicht zu lang sein dürfen, und Jersey-Röcken – dazu Stiefel oder Ballerinas. Beliebt sind auch Shorts oder Chinos in kräftigen Farben kombiniert mit T-Shirts und Sneakern. Bei den T-Shirts ist es angesagt, sie im sogenannten Schichten- oder Lagen-Look zu kombinieren, das heißt, mindestens zwei T-Shirts übereinander. Man kann auch ein kurzärmliges Shirt und ein langärmliges Shirt kombinieren. Auch bei den Mädchenjacken wird ganz auf Farbe gesetzt.

Trends für die Jungenmode 2013

kinderzeugs.de_3X_70204_0120_6410Modebewusste Jungen tragen dieses Jahr Sneaker und hohe Turnschuhe zu Bermudas, Chinos oder Jeanshosen. Bei den Jeanshosen bleibt der Used-Look weiter im Trend. Wie die Leggins und Shorts der Mädchen dürfen die Bermudas und Chinos der Jungs in diesem Jahr ruhig kräftige Farben haben, während sich bei den Jeans weiter das klassische Blau durchsetzt. Vom Schnitt her liegt in diesem Jahr die Bandbreite zwischen weit und bequem, wie etwa bei den Bermudas und Chinos, und schmal im Fall der Jeans. Dazu passen T-Shirts und Polo-Shirts, auch hier eher in kräftigen Farben. Die Jacken, gerne Windjacken oder Jeansjacken, sollten dagegen eher in neutralen Farben gehalten sein. Dazu gehören Accessoires wie Caps, Mützen oder Schals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *