Kindgerechtes Internet: Foto-Community für Kinder

Foto: andy carter / flickr.com

Wir kennen das von facebook, flickr, picasa und zahlreichen anderen Websites im Internet: Als Erwachsener lädt man immer häufiger hier und da Bilder hoch, um sie mit Freunden, Bekannten aber auch Fremden zu teilen. Doch was, wenn die Kinder dem nacheifern wollen? Eine neue Foto-Community speziell für Kids soll den unbedenklichen Bilderaustausch ermöglichen.

Auf schlecht überwachten Plattformen können Kinder sich leicht gefährden, sei es durch unbedachte Äußerungen, die heikle Daten wie Namen, Adressen oder Telefonnummern preisgeben oder durch die Veröffentlichung von Fotos, deren Tragweite sie noch nicht begreifen. Außerdem könnten sie dort Bilder sehen, die nicht für Kinderaugen bestimmt sind. Eine sichere Möglichkeit für kleine Hobby-Fotografen im Alter von circa 8 bis 12 Jahren soll nun die Foto-Community Knipsclub bieten. Unter knipsclub.de wird vom Institut für Medienpädagogik eine überwachte und moderierte Foto-Community angeboten. Alle Bilder und Einträge werden von Redakteuren gelesen und kontrolliert.

Worum gehts auf Knipsclub? Den Kindern soll das Hobby Fotografie näher gebracht werden. Es gibt Tipps zum Fotografieren und auch Bilderwettbewerbe. Zahlreiche Infos rund um die Themen Bildrechte und Kamerahandhabung runden das Ganze ab. Interessierte Eltern und Pädagogen können sich auf knipsclub.de ebenfalls über mögliche Schul-Projekte, Spielanregungen, die Sicherheit und das Konzept der Seite informieren.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.