Kleine Kinder sollen viel trinken

Jeden Tag brauchen kleine Kinder etwa 0,7 Liter Flüssigkeit. Diese sollte nach Möglichkeit meist ungesüßt und kalorienarm sein. Dafür können die Eltern ein gutes Vorbild sein. Extra Flüssigkeit brauchen die Babys, sobald sie auf die Brust und die Milchflasche verzichten. Der Verbraucherbund aid aus Bonn rät, dass die Kleinen auch zwischendurch aus einem Becher oder Glas trinken sollen, und nicht nur zu den Mahlzeiten.

Dazu bietet sich stilles Wasser oder auch Leitungswasser optimal an. Es eignen sich auch Fruchtsaftschorlen mit viel Wasser und wenig Saft, oder die verschiedensten ungesüßten Teesorten. In der neuen Broschüre „Das beste Essen für Kleinkinder“, die der aid in Zusammenarbeit mit dem Ernährungsministerium Baden-Württemberg herausgegeben hat, heißt es, dass die Kleinen etwa 600 bis 700 Milliliter verteilt auf sechs kleine Gläser pro Tag trinken sollen. Natürlich sollte sich der Bedarf erhöhen, wenn das Kind krank ist, Fieber oder Durchfall hat, oder beispielsweise beim Spielen stark schwitzt.

Oft kommt es vor, dass das Kind nicht viel trinken mag, dann reichen auch kleine Portionen. Wenn die Kinder schlecht trinken, sollten die Eltern die Kleinen auf keinen Fall mit süßen Getränken locken. Denn diese sind viel zu kalorienhaltig und es ist nicht gesagt, dass die Kleinen dann mehr trinken. Gehen sie als Eltern mit gutem Beispiel voran, trinken sie selbst sehr viel Wasser – Ihr Kind wird sie bestimmt nachahmen.

Quelle

One Response to Kleine Kinder sollen viel trinken

  1. […] Kleine Kinder sollen viel trinken | Kinderzeugs […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.