Lustige Spiele zu Ostern – nicht nur für Kinder

Bild: flickr.com/USAG Livorno PAO

Osterfrühstück und Eiersuche gehören in den Familien traditionell zu Ostern dazu. Doch können Eltern auch zu Ostern ihren Kindern lustige Spiele anbieten, die sicherlich nicht nur den Kleinsten Spaß machen. Natürlich dreht sich bei diesen Spielen alles um das Osterei.

Eierabfahrtsrennen

Nach einem ausgiebigen Osterbrunch ist ein Osterspaziergang meist angebracht. Wenn vom Frühstück noch hartgekochte Eier übrig sind, diese einfach mitnehmen und unterwegs eine Spielrunde einlegen. Es braucht nur einen kleinen Abhang und schon kann der Spaß beginnen. Jeder Mitspieler erhält ein Ei und lässt es den Abhang hinunter rollen. Entweder starten alle Eier auf ein Kommando, dann ist Sieger, wessen Ei als erstes an einer vorher festgelegten Ziellinie ankommt, oder aber man lässt die Eier nacheinander hinunter rollen, dann ist Sieger, wessen Ei am weitesten rollt.

Eierkampf

Dieses Spiel kennt vermutlich jeder. Zwei Gegner schlagen jeweils ihre hartgekochten Eier mit den Spitzen gegeneinander. Derjenige, dessen Ei die meisten Runden übersteht, ohne dass es kaputt geht, ist der Sieger des Eierkampfes.

Eierbowling

Hierbei geht es nicht darum, mit einem Ei etwas umzubowlen, die Spielregeln ähneln eher dem Boccia. Ein hartgekochtes Ei wird in die Mitte des Raums gelegt. Alle Mitspieler versuchen nun der Reihe nach ihr Ei so nah wie möglich an dieses heranrollen zu lassen. Gewonnen hat das Ei, das am nächsten am Mittelei liegt.

Eierlauf

Eierlauf ist ebenfalls ein Klassiker. Jeder Teilnehmer bekommt einen Esslöffel auf den er ein Osterei legt. Die Teilnehmer stellen sich nun an einer Linie auf und haben mit dem Löffel in der Hand, mit ausgestrecktem Arm bis zum Ziel zu rennen. Je nachdem kann man die Strecke durch Hindernisse zum durchkrabbeln oder überspringen noch erschweren. Wer als erster ein heiles Ei ins Ziel bringt, hat gewonnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>