Muttertag: Mama ist doch die Beste

Nicht vergessen – am 8. Mai ist Muttertag. Ein passender Anlass für Väter und Kinder, die beste aller Mütter gebührend mit Blumen, Geschenken und viel Aufmerksamkeiten zu ehren. Schließlich sind Mamis doch immer wichtig, ganz egal wie alt man ist. Wie also belohnen wir die Mutter für all ihre Mühen?

Natürlich sollte man der geliebten Mutter das ganze Jahr über zeigen, wie gern man sie hat und dass man ihre Arbeit zu schätzen weiß. Doch häufig bleibt im Alltag die Anerkennung auf der Strecke. Da ist es doch ganz praktisch, dass Männer wie auch Kinder einmal im Jahr daran erinnert werden, die Mühen der Mütter anzuerkennen und in Form von kleinen Liebesbeweisen zu honorieren. Dabei geht es nicht um den Kommerz, sondern um einen Ausdruck der Dankbarkeit. Die Mama soll spüren, dass sie einen einzigartigen Job macht!

Wenn Papa, Sohn und Tochter unsicher sind, wie sie am Muttertag ihre Mutti beschenken können, sind folgende Tipps hilfreich:
1. Blumen erfreuen immer. Egal ob im Topf, vom Floristen oder selbstgepflückt, sie bringen den Frühling auf den Tisch und sagen „ich liebe dich“.
2. Ein perfekter Start in den Tag: Weitaus schöner als Parfum und Schmuck sind besondere Gefälligkeiten wie das Frühstück ans Bett zu bringen oder den Frühstückstisch liebevoll zu decken.
3. Arbeit abnehmen: So gern Mama auch alles für ihre Liebsten tut – es ist doch schön, einmal auszuruhen. So sind Gutscheine für einen „freien“ Tag, an dem alle anderen den Haushalt übernehmen und artig sind, großartige Wertschätzungen.
4. Für Väter: Ein romantischer Abend zu zweit ist Balsam für die Seele der vielbeschäftigten Mutter und gut für die Beziehung.
5. Für die Kleinen: Kinder können ihre Mutter mit vielen kleinen Geschenken und  Aufmerksamkeiten erfreuen. Egal ob es ein selbstgefaltetes Origami-Tierchen, ein selbstgemaltes Bild oder ein selbstgeknüpftes Armband ist, Mami weiß doch den Gedanken und die Mühe zu schätzen.

Denkt also am 8. Mai an die liebe Mama, sie hat es verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.