Nachtlichter – Sanftes Einschlafen und Sicherheit in der Nacht

nightlights-421429_1280Viele Kinder tun sich mit dem Einschlafen sehr schwer, weil sie sich in der kompletten Dunkelheit unwohl fühlen, einige entwickeln regelrechte Ängste. Nicht nur für die Kinder selbst ist das sehr belastend, auch die Eltern leiden auf Dauer darunter. Nachtlichter für Kinderzimmer können in diesem Fall Abhilfe schaffen, so dass die Nächte für alle wieder ruhiger und entspannter werden.

Die Vorteile des Nachtlichts

Dunkelheit macht manchen Kindern Angst, das kann auch ganz plötzlich von heute auf morgen kommen. Wenn sie nachts aufwachen, so haben sie im Dunkeln keine Orientierung und fühlen sich allein, das kann diese Ängste auslösen. Oftmals kommen in der Fantasie des Kindes irgendwelche Gespenster und Monster vor, vor denen es sich nachts ängstigt.

Das Nachtlicht leuchtet nur ganz leicht in der Dunkelheit, kann dem Kind jedoch Sicherheit vermitteln und ihm die Orientierung in der Nacht erleichtern. Es findet dann auch im Dunkeln leichter den Weg zur Toilette oder ins Schlafzimmer zu Mama und Papa.

Nachtlichter in vielen Varianten

Die Auswahl an verschiedenen Modellen im Handel ist riesengroß. Beim Kauf sollte man nicht nur nach dem attraktivsten Aussehen gehen, sondern vor allem auch die Funktionalität im Auge behalten. Am günstigsten sind Nachtlichter, die einfach in die Steckdose gesteckt werden. So ist es besonders handlich und kann sogar in den Urlaub mitgenommen werden.

Andere Modelle werden mittels Batterien oder eines Akkus betrieben, man kann diese Nachtlichter dann direkt neben dem Bett platzieren. Ein Nachtlicht mit Akku ist auf Dauer natürlich günstiger, da man nicht ständig neue Batterien kaufen muss.

Besonders hübsch machen sich im Kinderzimmer spezielle Stimmungslichter, auch diese können als Nachtlicht dienen. Sie schaffen zudem noch eine besonders gemütliche Atmosphäre und vermitteln dem Kind Geborgenheit. Eine Alternative zum Nachtlicht könnte auch eine Nachttisch- oder Wandleuchte sein, bei der man das Licht dimmen kann.

Darauf ist bei Nachtlichtern zu achten

Ein Nachtlicht ist meistens im Dauergebrauch, deshalb sollte man am ehesten auf Energiesparlampen setzen, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. Spezielle Nachtlichter für Kinder sind in der Regel so konzipiert, dass die Kleinen das Leuchtmittel nicht direkt anfassen können, das ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt.

Wird ein Leuchtmittel mit langem Kabel verwendet, so sollte man dies an der Wand befestigen, so kann sich das Kind nachts nicht darin verfangen.

Vielen Kindern hilft es, wenn man das Nachtlicht direkt neben der Türe anbringt, so finden sie nachts leichter aus ihrem Zimmer. Zu hell sollte das Licht nicht sein, sonst wird die Nachtruhe des Kindes eventuell gestört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.