Neu im Kino: „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“

Foto: Twentieth Century Fox

Ab dem 10.02. läuft bei uns in den Kinos ein Film, der Kleinen und Großen Freude machen könnte: „Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu“ soll den Literatur-Klassiker von Jonathan Swift mit Witz und Charme in die Moderne übertragen. Jack Black, der schon in „School of Rock“ Alt und Jung begeisterte, sorgt für frischen Wind in der angestaubten Romanvorlage.

Mit Sicherheit ist dies wortwörtlich Jack Blacks „größte“ Rolle bisher: Als Riese strandet er im Lande Liliput. Dabei hatte der sympatische Chaot doch nur aus seinem Postangestelltendasein ausbrechen und die hübsche Mitarbeiterin mit einem Abenteuerbericht beeindrucken wollen. Da ahnte er noch nicht, in welch ein Abenteuer er durch einen furchtbaren Sturm geraten sollte…

httpv://www.youtube.com/watch?v=WJCkiIWMz2E

Gulliver erwacht nach einem verheerenden Schiffbruch an einem fremden Strand. Von Kopf bis Fuß mit kleinen Tauen an den Boden gebunden – ganz wie im historischen Romanvorbild. Mit Charme und ein paar Lügen wird der eher faule Verlierertyp im Lande Liliput zum gefeierten Präsidenten. Mit Hilfe von Musik-Klassikern begeistert er das Zwergenvolk – und auch die Prinzessin Mary, die er geschickt mit ihrem heimlichen Verehrer Horatio verkuppelt. Doch natürlich holt auch ihn sein Schicksal irgendwann ein – es droht Trubel im Lande Liliput.

Für Liebhaber der Romanvorlage ist dieser Film vielleicht zu einfach und banal – immerhin war Swifts „Gullivers Reisen“ ursprünglich eine Polit-Satire. Für Familien mit Kindern ist dieser Film jedoch ein kunterbuntes Abenteuer mit einem hohen Lachfaktor und jeder Menge Action. Übrigens: In vielen Kinos läuft dieser Film auch in 3D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.