Osterbasteleien Teil 1: Süße Biegeplüsch-Küken im Ei

Küken Basteln Ostern FrühlingDer Frühling ist endlich da, die Blumen sprießen und Ostern ist auch nicht mehr fern. Höchste Zeit also für ein bisschen bunten Bastelspaß, oder? Wir starten darum eine frühlingsfrische Bastelserie, die Kindern und Eltern Freude bereitet. Stellt sich nun die ewige Frage: Wer war zuerst da, Huhn oder Ei? Nun, in jedem Fall war wohl ein Küken dabei…

Diese einfache Bastelarbeit ist die perfekte Frühjahrsbeschäftigung, wenn das Wetter den Spielspaß im Freien boykottiert oder Sie einfach ein wenig Zeit mit Ihren Kindern verbringen wollen. Unser Plüschküken im Ei ist ebenso niedlich wie einfach herzustellen – die Kids werden es lieben! Wenn danach immer noch Langeweile herrscht, backen Sie doch die dekorativen Oster-Kekse aus unserem zweiten Teil der Bastelserie!

Foto: Wendy Piersall / flickr.com

Was Sie brauchen? Nur vier Dinge: Gelbes und orangefarbenes Biegeplüsch (auch bekannt unter den Namen Pfeifenputzer, Pfeifenreiniger oder Chenilledraht), Wackelaugen, ausgewaschene Eierschalen und Kleber.
Und so gehts: Aus zwei längeren Stücken des roten Biegeplüschs zwei Hühnerfüße formen. Ein Kleines Stück für den Schnabel aufheben. Den gelben Biegeplüsch in der Mitte knicken und aus dem umgeknickten Ende einen Kopf formen. Der Rest des Pfeifenreinigers wird nun zu Hals und Rumpf des Kükens. Den kleinen Küken-Körper dann auf seine Füßchen stellen, eventuell mit Kleber daran befestigen. Nun noch die Wackelaugen und den Schnabel an Ort und stelle festkleben – schon ist das kleine flauschige Osterküken fertig. Wer möchte, kann nun noch das Küken in vom Backen oder Kochen übrig gebliebene (natürlich gründlich ausgewaschene!) Eierschalen setzen. Da würde Mama Henne aber Augen machen…!

Tipps für Varianten: Natürlich können Sie auch eigene, fantasievolle Augen auf Papier malen, ausschneiden und dem Küken aufkleben. Auch ein echter Hingucker: Gelbe Federn aus dem Bastelladen, mit denen das Küken noch kuscheliger wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.