Sitzgelegenheiten fürs Kinderzimmer

Kindersitzsack

Foto: © sitzsack-xxl.com

Die meisten Kinder sind quirlig, und möchten am liebsten den ganzen Tag Action haben. Doch selbst das lebhafteste Kind braucht seine Auszeiten, in denen es zur Ruhe kommt und sich mit Lesen, Basteln oder Musikhören beschäftigt.

Deshalb sollten im Kinderzimmer auch die passenden Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen. Herkömmliche Stühle eher unbequem, sie laden somit nicht gerade zum Entspannen ein. Bietet man den Kindern dagegen ansprechende und einladende Sitzgelegenheiten an, so profitiert man auch als Eltern von der zeitweiligen Ruhe im Kinderzimmer.

Darauf kommt es bei Sitzgelegenheiten für Kinder an

Nicht nur alleine die Optik sollte beim Kauf von Sitzgelegenheiten für die Kinder eine Rolle spielen. Wichtig ist auch, dass sie allen Sicherheitsaspekten genügen und nicht wackeln oder umkippen können. Kinder setzen sich nicht so vorsichtig hin wie wir Erwachsene, deshalb muss die Sitzgelegenheit vor allem stabil sein.

Kinder schaukeln gerne, ein Hängesessel wäre deshalb ein toller Ort zur Entspannung. Nicht jede Zimmerdecke hält jedoch einer solchen Belastung stand, deshalb muss deren Tragkraft vorher unbedingt überprüft werden.

Die Sitzgelegenheiten dürfen keine scharfen Kanten oder spitze Ecken haben, hier lauert Unfallgefahr für die Kleinsten. Die Sitzgelegenheiten sollten sich möglichst harmonisch in das Kinderzimmer einfügen, deshalb sollte man sich bei den Farben an der übrigen Einrichtung orientieren oder etwas Neutrales wählen.

Kinder gehen mit ihren Sachen meistens nicht so zimperlich um, da wird auch schon mal etwas verkleckert. Deshalb sollten sich die Sitzgelegenheiten auch möglichst leicht reinigen lassen. Einige Sitzmöglichkeiten lassen sich sogar zweckentfremden, so können Mütter einen Sitzsack zum Stillen verwenden.

Vielseitige Sitzmöglichkeiten für Kinder

Kindersessel sind besonders bequem und laden zum Verweilen ein. Beim Kauf unbedingt auf eine pflegeleichte Oberfläche achten, damit man Verschmutzungen gut entfernen kann. Wenn man den Sessel dann noch mit Kissen ausstattet, hat man eine richtige Kuschelecke.

Entscheidet man sich für einen Hängesessel, haben die Kinder auch gleichzeitig eine Schaukel in ihrem Zimmer. Der Hängesessel lässt sich mittels Haken an der Decke befestigen. Diese Sitzgelegenheit macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gut für die Entwicklung, denn die Bewegungen fördern den Gleichgewichtssinn und prägen das Körperbewusstsein aus, zudem hat das Schaukeln und Drehen eine beruhigende Wirkung.

Besonders vielseitig ist ein Sitzsack, denn man kann nicht nur darauf sitzen, sondern auch liegen. Man kann sich so richtig hinein kuscheln, was für ungeheure Gemütlichkeit und ein Gefühl von Geborgenheit sorgt. Spezielle Sitzsäcke für Kinder sind enorm robust und haben eine abwaschbare Oberfläche.

Viele Modelle kann man im Sommer auch im Außenbereich verwenden. Kombiniert man mehrere Sitzsäcke und Sitzkissen miteinander, kann man im Kinderzimmer eine richtige Ruhe- und Wohlfühloase schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.