Artikel mit dem Schlagwort alleinerziehend

Keine Angst vor der Patchwork Familie

Foto: terren in Virginia / flickr.com

Vater, Mutter und zwei Kinder, ein klassisches Bild der Familie. Doch die Regel ist dies schon lang nicht mehr. Ein Kind, Alleinerziehende, aber auch die sogenannte Patchwork Familie, in der Vater oder Mutter mit Kind oder Kindern einen neuen Partner an ihrer Seite haben, sind inzwischen gängige Familienmodelle. Dabei haben Männer scheinbar weniger Probleme, sich dem Wagnis einer Patchworkfamilie zu stellen als Frauen. (mehr …)

Alleinerziehend – das Phantom der Gesellschaft

Foto: flickr.com / DAHstra

Sie treten gesellschaftlich nur selten in den Mittelpunkt: Alleinerziehende. Kein Wunder, denn obwohl inzwischen nahezu jedes fünfte Kind von nur einem Elternteil aufgezogen wird, fehlt allzu oft schlicht die Zeit für Besuche in Kneipen, Discotheken oder für Vereine und dergleichen. Entsprechend wird es für alleinerziehende Eltern noch schwieriger, einen neuen Partner zu finden. Die ganz normalen Familien-Probleme des Alltags müssen allein bewältigt werden – nicht selten folgt der Burn-Out. (mehr …)

Kinder von Alleinerziehenden sind wie alle anderen

Das klassische Familienbild ist hartnäckig noch immer Vater, Mutter und zwei Kinder. Glücklich lächeln alle von dem Familienfoto, der Vater als Ernährer der Familie hat einen guten Job, die Mutter kümmert sich um die Erziehung der Kinder, ist in Kindergarten und Schule voll engagiert. Scheinbar haben es Kinder, die mit zwei Elternteilen aufwachsen weit besser, sind glücklicher und mit besseren Chancen für das weitere Leben ausgerüstet, als Kinder von Alleinerziehenden. Doch eine Studie zum Thema der so genannten Kleinstfamilien, bei denen nur Vater oder Mutter die Rolle beider Eltern übernehmen, räumt mit diesem Vorurteil auf. Kinder, die nur mit einem Elternteil aufwachsen, sind weder schlechter in der Schule, noch in anderen Belangen gegenüber den Kindern, bei denen Vater und Mutter zusammen leben, benachteiligt, so das Ergebnis. (mehr …)

Alleinerziehender Vater verliert Job, weil es keine Betreuung für seine Tochter gibt

Bild:pixelio.de/pauline

Einem alleinerziehenden Vater aus Horb ist gekündigt worden, weil ihm eine Betreuungsmöglichkeit für seine achtjährige Tochter fehlt. Dabei würde der Geschäftsführer der Firma ihn gern weiterbeschäftigen. Das zuständige Jugendamt Freudenstadt sah jedoch derzeit keine Möglichkeit einer zeitlich flexiblen Betreuung des Kindes durch eine Tagesmutter. Einen Tag nach Erhalt dieser Mitteilung des Jugendamtes hielt der alleinerziehende Vater seine Kündigung. (mehr …)