Tag Archives: Gewalt

Der Klaps noch immer Mittel der Erziehung

Kinder haben ein recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Doch dieses Recht scheint sich in deutschen Familien nicht recht umzusetzen, so das Ergebnis einer Forsa-Umfrage. Im Vergleich zur Studie aus dem Jahr 2006/2007 zeigte sich zwar, dass Eltern als Mittel der Erziehung weit weniger auf körperliche Gewalt zurückgreifen, dennoch gaben rund 40 Prozent der Eltern einen Klaps auf den Po und rund 10 Prozent eine Ohrfeige als mögliche Strafen an.

Nein macht Kinder stark

Bild: D. Sharon Pruitt/flickr.com

Kinder sind ja so niedlich, finden Eltern, Oma, Opa und andere Verwandte. Zu gern wird das Kind geküsst, gestreichelt und geherzt. Aber Kinder müssen sich nicht immer und von jedem noch so nahen Verwandten gern küssen oder anfassen lassen, auch sie dürfen und sollen Nein sagen. Wichtig ist, dass dies auch akzeptiert wird, denn so lernen Kinder, dass sie über sich selbst bestimmen und stark sein können.

Gewalt gegen Schwangere ist auch Gewalt gegen das Ungeborene

Bild: D. Sharon Pruitt/flickr.com

Wissenschaftler der Universität Konstanz haben herausgefunden, dass schon ungeborene Kinder im Mutterleib stark davon betroffen sind, wenn die Mütter in der Schwangerschaft starkem emotionalem Stress ausgesetzt sind. Dieser kann zum Beispiel durch häusliche Gewalt verursacht werden.

Selbstbewusstsein schützt Kinder

Foto: Timo Hermann

Immer wieder wird in den Medien von sexuellen Übergriffen auf Kinder berichtet. Eltern verunsichern diese Berichte zusehends, denn die Frage stellt sich, wie die Kinder davor geschützt werden können. Doch brauchen Eltern ihre Kinder nicht zu kleinen Judo oder Karate Kämpfern ausbilden zu lassen, denn Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen schützt die Kinder auch in solchen Situationen.

Neue Untersuchungsräume für forensische Ambulanz in Mainz

In Mainz sind nun ein Untersuchungsraum und ein Wartezimmer von der forensischen Ambulanz für Opfer häuslicher Gewalt eingeweiht worden. Die neuen Einrichtungen sind vor allem speziell für Kinder. Das Institut für Rechtsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität teilte mit, dass in diesem Bereich in den vergangenen Jahren die Zahl der mutmaßlichen Fälle enorm angestiegen ist. Von den 550 Personen, die im vergangenen Jahr diesbezüglich untersucht wurden, waren 70 Prozent Kinder. Die Rechtsmediziner haben eine spezielle Ausbildung und können sofort unterscheiden, ob die Verletzungen durch einen Schlag, einen Sturz oder von selbst entstanden sind.