Tag Archives: Jugendlichen

Pubertät überstehen ist nicht einfach

Bild: Jerzy/pixelio.de

Die Zeit der Pubertät kommt immer, so sehr sich Eltern auch oft wünschten, es wäre nicht so und ihr süßes Baby, das zu einem durchaus niedlichen und freundlichen Kind herangewachsen ist, würde nicht zwangsläufig auf der Schwelle zwischen Kind und Jugendlichem plötzlich zu einem völlig fremden Wesen mutieren. Genauso zumindest erleben viele Eltern ihre pubertierenden Kinder, diese aber nicht selten umgekehrt auch genauso ihre Eltern.

Diäten können besonders bei Jugendlichen Essstörungen verursachen

Die Vorboten für Essstörungen können Diäten sein, vor allem wenn viele hintereinander durchgeführt werden. Im Alter von 14 bis 17 Jahren liegt fast bei jedem dritten Mädchen ein essgestörtes Verhalten vor, wobei es bei den Jungs nur 13,5% sind. Das wurde von Elisabeth Pott, der Direktorin von der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung in Köln, bekannt gegeben.

Dazu erklärte Pott, dass die Gefahr für einen Kreislauf bei einem Mix aus Hungern, Kontrollverlust, Essanfällen, Heißhungerattacken, neuer Diät und wieder Hungern steige. Meistens sind die Mädchen davon betroffen, weil diese oft unzufrieden mit ihrem eigenen Körperbild und Aussehen sind. Diese Unzufriedenheit kann ein Vorbote für Essstörungen sein, aber auch Veränderungen im Essverhalten. Ein übermäßiger Konsum von beispielsweise Light-Produkten, der Einsatz von Appetitzüglern, Abführmitteln, oder viele übertriebene Diäten hintereinander, sind teilweise Gründe, die ein gestörtes Verhalten im Essen unterstützen.

Gerade im Frühjahr werden von den jugendlichen Mädchen Diäten bevorzugt, bei denen schnell das Gewicht verloren wird. Kurzfristig wird das gewünschte Gewicht erreicht, aber die bekannten Heißhungerattacken und der berühmte Jo-Jo- Effekt begünstigen wieder eine schnelle Gewichtszunahme. Bei vielen Mädchen kommt der Frust auf, und die nächste Diät folgt.

Quelle: topschlagzeilen.de