Tag Archives: Rauchen

Rauchverbot auch im Auto?

zigarette rauchen passivrauchen

Foto: SuperFantastic / flickr.com

Jeder Mensch, der raucht, setzt seinen Körper damit einer Vielzahl giftiger Stoffe aus. Doch nicht nur sich selbst, sondern auch seiner Umgebung. Durch das so genannte Passivrauchen nehmen Nichtraucher ebenfalls schädliche Stoffe auf. Besonders gefährlich ist dies für Kinder, wenn ihre Eltern in ihrer unmittelbaren Umgebung rauchen. Britische Ärzte machen jetzt mobil und fordern ein Rauchverbot in Autos, da dort die Giftstoffe noch weit höher konzentriert sind, als in beispielsweise Kneipen.

Rauchen in der Schwangerschaft schädigt das Kind fürs Leben

zigarette rauchen passivrauchen

Foto: SuperFantastic / flickr.com

Trotz aller Hinweise auf den Zigarettenschachteln schaffen es Süchtige nur selten, das Rauchen aufzugeben. Selbst eine Schwangerschaft bringt viele Frauen nicht dazu, zum Wohl ihres Kindes das Rauchen aufzugeben. Dabei belastet das Rauchen in der Schwangerschaft nicht nur den Embryo im Mutterleib, sondern kann für das Baby noch über viele Jahre hinweg bis zu dessen eigenen Erwachsenenleben schwere Folgen haben.

Gesundheitsarmt warnt: Passivrauchen erhöht den Blutdruck der Kinder

zigarette rauchen passivrauchen

Foto: SuperFantastic / flickr.com

Schon bei Vorschulkindern wird der Blutdruck durch Passivrauchen erhöht – dieser schädliche Effekt wurde nun erstmals durch eine Studie belegt. Das  Gesundheitsamt Rhein-Neckar hat zusammen mit Ärzten des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Heidelberg eine Studie erstellt. Dazu wurden über 4.000 Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren untersucht. Einen der wichtigsten Risikofaktoren für Bluthochdruck stellt laut dieser Studie das Rauchen der Eltern  dar – neben Übergewicht und Vererbung.

Studie: Zigarettenwerbung verleitet Jugendliche verstärkt zum Rauchen

Es ist ja bekannt, dass Werbung für ein Produkt immer gut ankommt – und einer Studie der DAK zufolge treibt vor allem die Reklame für Zigaretten leider immer mehr Jugendliche in die Sucht. Der Präventionsexperte Ralf Krämer von der DAK teilt in Berlin mit, dass die Tabakindustrie bewusst auf Motive setzt, die vor allem die Jugendlichen anspricht. Wenn junge Menschen nur einigen Wochen gelegentlich rauchen,  dann leiden sie schon unter Entzugserscheinungen wie Gereiztheit, Nervosität, und Unruhe.