Artikel mit dem Schlagwort spielen

Salzteig – Mehr als nur Knete für Kinder

Bild: flickr.com/Thomas Renger

Das derzeit doch recht wechselhafte Aprilwetter macht es den Kindern, die nach den langen Wintermonaten endlich wieder draußen spielen und toben wollen, nicht gerade einfach. Angefangene Spiele müssen unterbrochen werden oder geplante Aktivitäten mit den Freunden können gar nicht erst gestartet werden. Gut, wenn Eltern da schnell eine Beschäftigung präsentieren können. Gestalten mit Salzteig bietet sich hierbei an, da der Teig bis zu 9 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden kann und vor allem auch noch nach dem Kneten und Backen als Spielzeug genutzt werden kann. (mehr …)

Kinder brauchen Platz

Bild: Uli Carthäuser/pixelio.de

Viele Kinderzimmer sind egal ob in Wohnungen oder in Häusern oft die kleinsten Räume. Eltern, die eine Wohnung suchen und neu beziehen, wenn sich der Nachwuchs ankündigt, neigen automatisch dazu, das größte Zimmer als Wohnraum für die Familie und den kleinsten Raum als das eigene Reich für das Kind einzurichten. Dabei brauchen gerade Kinder viel Platz zum Spielen und um sich auszubreiten. (mehr …)

Spielen ist die Arbeit der Kinder

Eltern sind nach ihrer Arbeit meist erschöpft und müde. Doch auch ihre Kinder haben im Kindergarten einen langen Arbeitstag hinter sich. Für Kinder ist das Spiel nämlich keine Spielerei, vielmehr ist das Spiel der Kinder ihr Beruf.
Das Spiel ist für ein Kind die Möglichkeit, die Welt zu erleben, zu begreifen, selbst zu entdecken und zu verstehen zu lernen. Das Kind wird dabei zu einem Schauspieler, einem Forscher, einem Biologen, einem Erfinder und noch vielem mehr. (mehr …)

PS3, Xbox 360, Wii, PSP – immer mehr Konsolen in Kinderhänden

Ob Xbox 360, PS3, DS, Wii oder die PSP – immer mehr Kinderhände umgleiten in den heimischen Stuben eine Videospielkonsole. Aktuelle Zahlen hierzulande gibt es nicht, doch es fühlt sich immer mehr so an, als ob die Konsolen mehr denn je zum besten Freund vieler Kinder werden. Waren es früher die PCs, die doch Grund zur Sorge gaben, so sind eben Xbox, PSP oder Playstation nun für viele Pädagogen der Feind im Auge. Ganz besonders extrem ist dies nun offenbar in den USA. Demzufolge ergab eine Studie des Pew Research Centers, dass vier von fünf Kindern in den Vereinigten Staaten zwischen 12 und 17 Jahren mindestens eine Konsole besitzt (Quelle: gulli.com). Und mindestens die Hälfte der Kinder nennt zudem eine Handheld-Konsole ihr Eigen. Auch wenn das Ergebnis erschreckend ist, so überrascht es nicht wirklich.

Bei der Studie des Pew Research Center sind von Juni bis September 2009 insgesamt 800 Kinder im Alter zwischen 12 und 17 Jahren befragt worden. Dieser Umfrage zufolge besitzen 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen in den USA eine stationären Konsole (Playstation 3, Wii, Xbox 360). Und jedes zweite Kind ist demnach in Besitz einer sogenannten Handheld-Konsole wie Nintendo DS. Diese Handheld-Konsolen kommen dabei vor allem bei den jüngeren Kids besser an. So waren zwei Drittel der befragten Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 13 Jahren in Besitz einer solchen Konsole – übrigens ganz gleich ob Junge oder Mädchen!

Interessant wäre sicherlich eine Umfrage unter den Kinder und Jugendlichen heutzutage, wie viele der Kids ihre Schultasche in die Ecke werfen nach der Schule und ab nach draußen zum Spielen marschieren. Denn hier dürfte die Quote immer mehr sinken…