Tag Archives: Zähne

Karies schon vor dem ersten Zahn

Bild: flickr.com/ff137

Babys haben zwar noch keine Zähne, Karies allerdings sich kann dennoch bereits im Mund angesammelt haben. Meist liegt die Ursache für die Bakterien in der Übertragung von Eltern oder auch Großeltern. In den meisten Fällen war der Schnuller des Kindes Quelle des Übels.

Zähneputzen ist (k)ein Kinderspiel

Bild: Bettina Bels/pixelio.de

Der Durchschnitt aller Kinder bekommen im Alter von etwa 6 Monaten den allerersten Zahn. Voller Stolz zeigen Eltern gern allen, das ihr Kind nun den Schritt vom Säugling zum Kleinkind macht. Die Zeit des Stillens geht dem Ende zu, es wird Zeit, sich neben dem Brei auch nach anderen Nahrungsmitteln, die für Kleinstkinder geeignet sind, umzuschauen. Eines jedoch wird häufig außer Acht gelassen, die Zahnpflege. Denn diese kann schon mit dem ersten Zahn begonnen werden.

Zahngesundheit: Karies bei Kindern rückläufig

Foto: flickr.com / makelessnoise

In den vergangenen 15 Jahren hat sich vor allem die Zahngesundheit bei den 12jährigen deutlich verbessert. Dies hat eine Studie der Universität Marburg ergeben.Die meisten Jugendlichen sind heute kariesfrei, während noch zuviele Schulanfänger Karies an den Milchzähnen aufweisen.

Erste Hilfe beim Zahnen

Der Durchbruch der Milchzähne kann Kindern ziemlich zu schaffen machen. Neben Schmerzen kommen auch häufig erhöhte Temperatur oder sogar hohes Fieber hinzu. Eltern wollen ihrem Kleinkindern natürlich helfen, sind aber schnell am Ende ihrer Weisheit, ein Saft oder Zäpfchen gegen die Schmerzen ist nämlich selten der richtige Weg, um den Kindern im Falle des schmerzhaften Durchbruchs der ersten Milchzähne zu helfen.

Für den Zahnwechsel ist der richtige Kariesschutz wichtig

Der Zahnwechsel beginnt bei den Kindern in der Regel mit rund sechs Jahren. Das bedeutet, dass die bleibenden Zähne die Milchzähne ersetzen. Etwa im Alter von zwölf Jahren ist der Zahnwechsel abgeschlossen. Besonderen Schutz brauchen die neuen bleibenden Zähne nach dem Durchbruch. Schnell auf Entkalkung durch Säuren reagiert der Zahnschmelz, denn er ist noch nicht vollständig ausgehärtet. Anfälliger für Karies sind die neuen bleibenden Zähne aus diesem Grund.

Neues Baby-Zahni-Gel ohne Alkohol und ohne Zucker

In den Apotheken gibt es jetzt ein neues Zahnungsgel zu kaufen, das ohne Alkohol daher kommt. Das Mammut-Baby-Zahni-Gel dient zur Beruhigung beim Durchbruch der ersten Zähne. Aber nicht nur ohne Alkohol ist Mammut Baby Zahni-Gel, sondern auch laktosefrei und ohne Zucker. Der integrierte Pfirsichgeschmack ist außerdem sehr angenehm. Das Gel wird auf die betroffene Stelle am Zahnfleisch mit dem Finger vorsichtig einmassiert. Das Zahnfleisch wird dadurch weich, und der Zahnungsprozess wird mit Mammut Baby Zahni-Gel ohne Alkohol aktiviert. Durch die Massage werden die Kleinen schon sehr früh an die spätere Zahnpflege gewöhnt.

In verschiedenen Sprachen wird die Gebrauchsanweisung beschrieben. Welche Dosierung, und wie Mammut Baby Zahni-Gel angewendet wird, ist ganz deutlich und verständlich darauf erklärt. In einer 10-ml-Tube gibt es die alkoholfreie Zahnungshilfe nur in den Apotheken zu kaufen. Viel diskutiert wird der Alkoholmissbrauch von Kindern und Jugendlichen, dabei beachten viele Eltern nicht, dass Babys teilweise über Medikamente Alkohol bekommen. Das Verbrauchermagazin Ökotest hatte in der August Ausgabe des Vorjahres kritisiert, dass vor allem viele Zahnungsgels Alkohol enthalten.

Kinder, Babys, Eltern und das Zähneputzen

Stolz sind wohl alle Eltern, wenn sie den ersten Zahn im Mund ihrer Kinder entdecken. Doch kaum sind die ersten Milchzähnchen da, beginnen für sorgsame Eltern auch schon die Fragen. Wann sollen die Eltern nämlich anfangen, beim Kind die Zähne zu putzen? Die Antwort hierauf ist eigentlich ganz einfach: die ersten Zähnchen beim Nachwuchs sollen nämlich täglich gründlich geputzt werden.

Schon ab dem zweiten Lebensjahr versuchen viele Kinder, selbständiger zu werden und die Zähne selbst zu putzen. Dennoch ist es aber wichtig, dass die Eltern nach wie vor das tägliche Zähneputzen übernehmen und die Kinderzähne gründlich nachputzen.