Übergewicht bei Kindern – Ein schwerwiegendes Problem

Übergewicht ist heutzutage nicht nur bei Erwachsenen ein weit verbreitetes Problem, sondern betrifft leider auch immer mehr Kinder. Dafür gibt es viele verschiedene Ursachen, doch grundsätzlich lässt sich Übergewicht in den meisten Fällen vermeiden, wenn Eltern entsprechend darauf achten.

Übergewicht ist immer ein Risiko für die Gesundheit, der Arzt wird feststellen, wie hoch der Fettanteil des Organismus ist. Dazu ermittelt der Mediziner den Body-Mass-Index, dann können entsprechende Maßnahmen besprochen werden.

Die Ursachen für kindliches Übergewicht können vielseitig sein

Wenn man auf übergewichtige Kinder trifft, dann wird man feststellen, dass in vielen Fällen auch die Eltern unter Übergewicht leiden. Man kann dann davon ausgehen, dass es in der Familie entsprechend eine genetische Anlage für Fettleibigkeit gibt.

Das bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass man der Entstehung von Übergewicht einfach ausgeliefert ist. Es bedeutet lediglich, dass man im Alltag vermehrt auf das Gewicht achten muss, da man einfach viel schneller zunimmt als andere Leute.

Das Übergewicht rührt in der Regel einfach von einer falschen Ernährung und mangelnder Bewegung her. In den Familien wird viel zu fettig gekocht, außerdem ist der Anteil an Kohlenhydraten, meistens in Form von Zucker, viel zu hoch.

Bewegen sich die Kinder dann zusätzlich noch wenig, weil sie viel Zeit vor dem Fernseher, der Spielekonsole oder dem Computer verbringen, dann ist der Weg eigentlich schon vorprogrammiert.

Die Folgen für die Kinder

Die Gesundheit leidet am meisten unter den Folgen des Übergewichtes, und das gilt auch für die seelische. Die dicken Kinder sind in der Schule und im Alltag häufig Hänseleien ausgesetzt, was ihrem Selbstwertgefühl stark schadet und sie oftmals auch zu Außenseitern macht.

Es entsteht ein schlimmer Kreislauf, denn durch den Frust greifen die betroffenen Kinder dann erst recht zum Essen, um sich so zu trösten. Sie igeln sich zuhause ein, haben kaum Kontakte, und bewegen sich in der Folge noch weniger.

Natürlich hat das Übergewicht auch Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, die Blutfettwerte sind häufig erhöht. So besteht schon mal ein hohes Risiko, irgendwann Probleme mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes zu bekommen. Die Gelenke müssen viel mehr Gewicht aushalten, Verschleiß und Haltungsschäden können die Folge sein.

Maßnahmen gegen das kindliche Übergewicht

Zunächst sollten Eltern ihr Kind vom Arzt untersuchen lassen, um festzustellen, ob es bereits gesundheitliche Beeinträchtigungen gibt. Im nächsten Schritt geht es um Veränderungen im Alltag, das betrifft in erster Linie die Ernährung.

Eltern sollten sich schulen lassen, wie eine adäquate Ernährung aussieht, davon profitiert die ganze Familie. Obst und Gemüse stehen dabei ganz weit oben, ergänzt wird der Speiseplan durch Vollkornprodukte, Reis und Kartoffeln, dazu kommt ein kleinerer Anteil an magerem Fleisch, fettarmen Milchprodukten, Eiern und fettarmem Fisch.

Zucker und Weißmehl sollten so weit wie möglich aus der Ernährung verbannt werden, auch zuckerhaltige Getränke gehören gestrichen. Neben der Ernährung sollte auch das Augenmerk auf mehr Bewegung im Alltag gerichtet werden.

Sicher lässt sich eine Sportart finden, die dem Kind auch Spaß macht, so dass es dauerhaft am Ball bleibt. Soll ein Kind abnehmen, so gelingt dies nur, wenn die ganze Familie an einem Strang zieht. Mit Leistungsdruck und Stress erreicht man nicht, eher mit liebevoller Konsequenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.