Wie Lernspielzeug helfen kann

Über ein Spielzeug ist es meist einfacher den Zugang zu einem Kind zu bekommen. Besonders interessante Lernspielzeuge sind hierfür hervorragend geeignet, denn sie verbinden meist etwas, worauf das Kind keine Lust hat (das Lernen) mit etwas angenehmen (dem Spiel). Hierbei hat das Kind also Spaß und lernt ganz nebenher. Dies ist ohnehin bei den meisten Kinderspielen ein angenehmer Nebeneffekt, sie sind in den meisten Fällen so konzipiert, dass die Kinder gar nicht mitbekommen, dass sie lernen. Sie tun es einfach von sich aus, um im Spiel weiter voranzukommen. So muss man etwa bei den meisten Spielen zählen können.

Anfangs tun dies vielleicht noch Mama und Papa mit dem Kind zusammen, doch schon bald wird man feststellen können, wie das Kind versucht von sich aus zu zählen, um bald gar keine Hilfe mehr zu brauchen.
Gerade zu Zeiten, in denen sich Videospiele weiter ihren Weg in die Kinderzimmer drängen ist es wichtig, dass man sich ab und an mit dem Kind zusammen setzt und traditionelle Brettspiele spielt, in dem man noch miteinander kommunizieren muss, um ans Ziel des Spieles zu kommen.

Bei einigen an Gesellschaftsspielen siegt man nicht als Einzelperson, sondern im Team oder sozusagen gegen das Spiel. Diese Spiele sind besonders wichtig dafür die Teamfähigkeit zu erlernen. Günstiges Lernspielzeug lässt sich gebraucht im Internet kaufen, wo man diese mithilfe einer fähigen Onlineshop Software auch gut wieder verkaufen kann, sollte das Kind zu alt für das Spiel geworden sein. Sozialpädagogen schätzen den Wert von Lernspielen besonders und so werden auch in der Schule später immer wieder gerne einige kleine Spielchen eingebaut um den Kindern Spaß am Lernen zu vermitteln und dieses zu erleichtern.

Die im Unterricht eingesetzten Lernspiele sind meist schon seit Jahren bekannt, ja, schon regelrechte Klassiker, so wird gerne mit dem Wortspiel „Galgenmännchen“ gearbeitet, dies kann im Deutsch- oder im Fremdsprachenunterricht stattfinden. Im Mathematikunterricht können Spiele wie „Eckenrechnen“ oder „Schiffe versenken“ eingesetzt werden, letzteres dient hierbei der Festigung des Koordinatensystems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.