Musik in der Kindeserziehung

Musikinstrumente für Kinder

Musikinstrumente für Kinder | Foto: phandung80 / pixabay.com

Einem Kind in jungen Jahren ein Musikinstrument beizubringen, hat im späteren Leben nur Vorteile. Meist geht der Wunsch von den Eltern aus. Allerdings eifern die Kinder sehr rasch nach. Grund dafür sind die Vorbilder, die sie in den sozialen Medien entdecken. Was für die ältere Generation vielleicht Eric Clapton oder Joshua Kadison war, ist heute Michael Wendler oder Robby Williams. Jede Generation bildet ihre eigenen Vorbilder heraus. Dabei bestimmt aber nicht nur die Stimme das Verhalten der Kinder. In der Regel sind es die Musikinstrumente, auf denen bekannte Songs gespielt werden. Daher verwundert es auch nicht, dass zwei Musikinstrumente besonders stark bei der Jugend dominieren. Eine komplette Liste der beliebtesten Instrumente kann man bei statista einsehen.

Welches Musikinstrument als Kind erlernen

Einerseits ist das die Gitarre, andererseits das Klavier. Klavierunterricht für die Kinder gehört vor allem in der höheren Gesellschaftsschicht zum Basisunterricht. Die Kinder tun meist begeistert mit. Ab welchem Alter man mit dem Klavierspielen beginnen sollte, ist eine individuelle Entscheidung. Grundsätzlich gibt es kein genaues Alter, welches als ideal einzustufen wäre. Es gibt auch talentierte Pianisten, die erst im Erwachsenenalter mit dem Klavierspielen beginnen. Je früher damit begonnen wird, desto leichter fällt einem den Klavierspielen auch. Für Kinder hat sich ein Lebensalter von etwa fünf Jahren als optimal herausgestellt. Das Alter ist nicht nur aus demographischen Gesichtspunkten sehr gut geeignet, sondern auch aus Sicht des kurz bevorstehenden Schuleintritts.

Unterschied beim Klavierunterricht zwischen Jung und Alt

Es bleibt noch ein Jahr Zeit bis zur Schule. Viele Schulen fördern musikbegeisterte Schüler und bieten selbst aktiv Klavierunterricht an. Die Kinder kommen dann bereits mit Vorkenntnissen in den Klavierunterricht in der Schule. Viele Kinder beginnen bereits im Alter von drei oder vier Jahren mit den Klavierspielen. Das berühmteste Beispiel aus der Geschichte ist wohl Wolfgang Amadeus Mozart. Er hatte im zarten Alter von sieben Jahren erste Kompositionen zusammengestellt. Grundsätzlich gibt es aber einen Unterschied beim Unterricht. Während Kinder das Klavierspielen spielend erlernen sollten, ist es bei Erwachsenen viel zielstrebiger voranzutreiben. Man muss sich aber nicht bei den Fortschritten zwingen. Das Spielen am Klavier muss Spaß machen. Wer sich zu Leistungen drängt, wird aus lauter Frust nach wenigen Wochen mit dem Spielen aufhören. Das ist nicht Sinn der Sache.

Weiterführende Informationen:

Mit Musik die Entwicklung fördern

Musik ist wichtig für die Entwicklung

Kinder haben sehr früh musikalisches Rhythmus-Gefühl

Musikalische Früherziehung: Ritmo Advanced Pregnancy Soundsystem

Welche Blumen welchem Monat zugeordnet werden

Die Sprache der Blumen geht auf das Viktorianische Zeitalter zurück, als es verboten war, über Gefühle zu reden. Den Blumen wurde somit eine Bedeutung zugewiesen, damit der Empfänger verstehen konnte, was ihm der Sender sagen möchte. Blumen zum Geburtstag zu verschenken ist also immer eine schöne Idee, nur ist es wichtig, vorher verschiedene Aspekte zu durchdenken, um den perfekten Blumenstrauss zu kreieren. Es gilt zu bedenken, welche Art von Beziehung zu dem Geburtstagskind besteht. Wichtig ist auch die Frage, ob die Blumen persönlich verschenkt werden oder Online. Weiterhin ist für die Auswahl wichtig zu wissen, ob es möglicherweise Arten gibt, die nicht gefallen oder auch eine allergische Reaktion hervorrufen. Abschließend ist es möglich, den Strauss selber zusammenzustellen oder ein Gesteck mit Blumen des Geburtsmonats zu kreieren. Eine weitere Variante wäre, die Blumen mit einer Torte oder einer Flasche Wein zu ergänzen.

  • Die Gartennelke mit ihrer Symbolik der Liebe, der Faszination und der Vornehmheit ist dem Januar zugeordnet und in allen Farben, zum Beispiel rosa, rot, grün oder weiss erhältlich.
  • Das Veilchen repräsentiert mit seiner Symbolik der Treue, Demut und Sittsamkeit den Februar.
  • Für den März steht die Osterglocke, die Freundschaft und häusliches Glück repräsentiert und durch ihre hellen und fröhlichen Farben mit Frohsinn und dem Frühling assoziiert wird.
    Das Gänseblümchen symbolisiert für den April den Frühlingsbeginn , sowie auch die Sanftmut und die Unschuld.
  • Der Mai bringt die anmutigen Maiglöckchen hervor, die lieblich duften.
  • Der Juni wird durch die Rose repräsentiert. Die Symbolik der Liebe und der Schönheit kommt in Kombination mit der roten Farbe noch stärker zur Geltung. Auch darf die Rose an keinem romantischen Anlass fehlen.
  • Die beliebtesten Farben der Juli- Blume Rittersporn sind rosa, weiss und lila. Die Symbolik ist ein offenes Herz und Anhänglichkeit.
  • Die Gladiole repräsentiert den August mit der Symbolik der Ehrlichkeit und der Charakterstärke.
  • Liebe, Glaube, Weisheit und Mut sind die Eigenschaften, die von der Aster im September symbolisiert werden.
  • Der Oktober zeigt die Ringelblume mit ihrer gewinnenden Anmut.
  • Die Chrysantheme symbolisiert Liebe und Heiterkeit und ist im November präsent.
  • Abschließend zeigt sich die Narzisse im Dezember, die Respekt, Bescheidenheit und Treue verkörpert.

Auf der Seite von regionsflorist ist eine besondere Auswahl zu entdecken. Verschicken Sie Blumen als Glückwunsch.

Der Zahnarzt – kein „Kinder- und Erwachsenenschreck“!

Die meisten Erwachsenen kennen dieses unangenehme Gefühl, was sich ein schleicht, wenn der nächste Zahnarzttermin ansteht. Aber auch immer mehr Kinder leiden heute unter der sogenannten Zahnarztphobie. Doch ist diese Angst eigentlich normal und kann man Kindern von vornherein diese Angst ersparen? Fakt ist, dass die heutige moderne Zahnmedizin sanfter ist und viele Zahnärzte im Umgang mit Kindern geschult sind.

Die häufigsten Ursachen einer Zahnarztphobie

Jeder Mensch hat eine natürliche Furcht vor Neuem und Unbekannten. Kinder lernen am Verhalten Erwachsener, wann eine natürliche Furcht sinnvoll ist. Sie spüren die Ängste der Eltern, Klassen- und Kindergartenkameraden und werden zudem durch viele negative Äußerungen über den Zahnarzt beeinflusst. Aber auch der Zwang durch Eltern oder den Zahnarzt, zum Beispiel den Mund zu öffnen und still zuhalten, kann die Entwicklung einer Angst vor dem Zahnarzt begünstigen.

Kind besucht Zahnarztpraxis mit Mutter

Kind besucht Zahnarztpraxis mit Mutter | Foto: CandyBoxImages / depositphotos.com

Kinder vor unbegründeten und übertriebenen Ängsten bewahren

positiver Umgang mit dem Zahnarzt

Eltern sollten sich darüber im Klaren sein, dass ihre Sprösslinge unbewusste Ängste und Befürchtungen wahrnehmen. Hier sollte man sich seiner eigenen Ängste bewusst werden und diese kritisch hinterfragen, ob diese angemessen sind. Ein positiver Umgang mit dem Thema Zahnarzt hilft einem selbst und dem Kind, bestehende oder sich entwickelnde Ängste zu verhindern oder vermindern.

Der Zahnarztbesuch – keine „Ausnahmesituation“

Ein Besuch beim Zahnarzt sollte eine normale alltägliche Situation sein. Kinder lernen so, das der Zahnarztbesuch keine Ausnahmesituation ist. Sie werden unbefangen und mit ihrer kindlichen Neugier das erste Mal zum Dentisten gehen.

Früh übt sich, wer gesunde Zähne haben möchte

Kinder sollten mit dem ersten Zähnchen lernen, das die Zahnpflege eine wichtige Rolle spielt. Das regelmäßige Zähneputzen ohne Druck, Zwang und Drohungen hilft ihm dabei entspannt zu bleiben und stolz auf seine „tollen und gesunden Zähne“ zu sein. Zuhause können die Eltern mit dem Kind „Zahnarzt spielen“, indem zum Beispiel die Puppe oder das Kuscheltier untersucht wird und ihm die Zähne geputzt werden.

Der erste Besuch in der Praxis

Außerdem hilft es dem Kind, wenn es so früh wie möglich zur „Trockenübung“ mit in die Praxis genommen wird. Ein kinderfreundlicher (und vielleicht auf Kinder spezialisierter Zahnarzt wie Dr. Frank Seidel)Zahnarzt wird ihm beim ersten Besuch zeigen, wer in der Praxis arbeitet, welche Geräte er benutzt und lässt sie diese spielerisch kennen lernen. Hier werden beispielsweise dem Kuscheltier die Zähne geputzt. Das Kind lernt so spielerisch die richtige Technik. Ein ständiges Einreden oder Streicheln während einer Behandlung ist für Kinder nicht hilfreich. Ihnen genügt oft eine berührende Hand, um sich sicher zu fühlen.

Belohnungen

Das Kind sollte nicht das Gefühl bekommen, dass es diese besondere Situation nur überstehen muss, um eine Belohnung zu bekommen. Die meisten Zahnärzte geben ihren kleinen Patienten am Ende der Untersuchung eine kleine Belohnung, damit diese den Besuch in positiver Erinnerung behalten.

Der Zahnarztbesuch ist überstanden

Vermeiden sie Kommentare, wie „Das tat ja gar nicht weh, siehst Du.“. Kinder malen sich dann in ihrer Fantasie aus, das es doch weh tun könnte. Dies kann neue Unsicherheiten und Ängste auslösen.

Fazit

Kinder entwickeln weniger Ängste, wenn sie lernen, das der Besuch beim Zahnarzt eine normale Situation im Leben darstellt. Positive Erfahrungen können eine Ausprägung von Ängsten verhindern. Erwachsene sollten sich bewusst sein, das sie ein Vorbild für ihre Kinder sind und so die Weichen für einen normalen Umgang mit dem Zahnarzt stellen können.

Top 10 Hörbücher für Kinder in 2020

Hörbücher dienen als willkommene Alternative zum Fernsehern. Damit können Kinder in phantastische Welten dank mitreißend erzählter Geschichten eintauchen. Wichtig ist ein lustiger oder spannender Inhalt der Hörspiele, damit der Nachwuchs daran große Freude hat. Allerdings sollten Eltern stets geeignete Hörbücher aussuchen, welche der jeweiligen Altersgruppe der Kinder entsprechen. Weitere Informationen und Empfehlungen für altersgerechte Hörbücher können Eltern hier finden: https://magazin.audible.de/kinder-hoerempfehlung/.

1. Der kleine Drache Kokosnuss
Die Geschichten des neugierigen Drachen Kokosnuss sind für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Der kleine Drache lebt zusammen mit seinen Eltern auf der Dracheninsel. Dort besucht er ebenfalls die Schule, in seinem Falls ist es aber eine Flugschule. Mit seinen Freunden Matilda dem Stachelschwein und Oskar dem Fressdrachen erlebt er spannende Abenteuer.

2. Der schreckliche Grüffelo
Das Original-Hörspiel gehört zum gleichnamigen Film und handelt vom schrecklichen Grüffelo, den eine Maus als ihren großen starken Freund erfindet. Ob es ihn wirklich gibt, kann der Nachwuchs in diesem Hörbuch herausfinden. Dabei dienen vergnügliche Verse und freche Lieder der Unterhaltung der Kinder, in Kombination mit der Stimmenvielfalt der Sprecher.

3. Die drei ???
Spannende Geschichten mit den ‚Die drei ???‘ sind schon lange bekannt und schlagen auch die jetzige Generation in ihren Bann. Dabei können Kinder ab 7 Jahren gemeinsam mit den Freunden Peter, Justus und Bob auf die Jagd nach Verbrecher gehen. Die drei jungen Detektive erleben dabei spannende Abenteuer, die einfach und kindgerecht erzählt werden.

4. Ella in der Schule
Die lustigen Geschichten von ‚Ella in der Schule‘ sind für Kinder ab 6 Jahren gedacht, die schon schulpflichtig sind. Das Mädchen Ella geht gerne in die Schule, dort kann sie zusammen mit ihren Freunden witzige und spannende Abenteuer erleben, unter anderem im Schwimmunterricht. Die Geschichten sind für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet und bringen sie garantiert herzhaft zum lachen.

5. Die kleine Hexe Bibi Blocksberg
Auch Bibi Blocksberg ist bestimmt noch vielen Eltern bekannt, die kleine Hexe ist heutzutage genauso beliebt wie früher. Gemeinsam mit ihrer Familie und den Freunden durchlebt sie viele faszinierende Momente in ihrem Leben, zum Beispiel auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

6. Geschichten über Leo Lausemaus
Leo Lausemaus ist eine kleine Maus, welche sich mit den gleichen Themen wie Kinder beschäftigt. Er erlebt viele Abenteuer im Kreis seiner Familie, genauso wie im Kindergarten mit seinen Freunden. So kann sich der Nachwuchs mit dieser Welt identifizieren und warten schon gespannt auf die Erlebnisse in der nächsten Folge.

7. My Little Pony
Speziell pferdeverrückte Mädchen erfreuen sich an den Geschichten aus dem idyllischen Märchendorf Ponyville, in dem das junge Einhorn Twilight Sparkle und fünf farbenfrohe Ponys leben. Dabei geht es vor allem um die Magie der Freundschaft.

8. Hörbücher von Janosch
Die Kinderhörbücher von Janosch sind wahre Klassiker und berühren gleichermaßen die Herzen von Jung und Alt. Dabei geht es um die Erlebnisse der besten Freunde kleiner Tiger und kleiner Bär, die sogar Panama zusammen erkunden wollen.

9. Pettersson und Findus
Pettersson und Findus sind ein unschlagbares Team, das sich aus einem älteren Herren und einem Kater zusammensetzt, der immer zu Streichen aufgelegt ist. So entwickeln sich witzige Geschichten, die den Kindern liebevoll erzählt werden.

10. Die Olchis
Die lustigen Abenteuer mit den Olchis sind für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Die kleinen Wesen sind grün, sie lieben Müll, Dreck sowie das Chaos. Die ganze Familie lebt auf einer Müllkippe in Schmuddelfing, dort beginnen auch die meisten ihrer amüsanten Abenteuer.

Brotdose mal anders

Das Verlegen und Verlieren von Gegenständen ist Teil des Alltags, gerade mit Kindern im Haus. Davon betroffen ist gerne auch einmal die gute alte Brotdose. Dafür gibt’s jetzt eine Lösung, die obendrein auch Spaß macht und gut aussieht: Die Brotdose mit Name. Mit den personalisierten Brotdosen von MyMepal wird das Wiederfinden in Zukunft zum Kinderspiel. Ganz nach dem Geschmack des Kindes lassen sich bei MyMepal Brotdosen kreativ gestalten und mit einem Namen versehen. Die individuelle Gestaltung einer Brotdose bei MyMepal ist kinderleicht und schnell gemacht. So können Sie diese auch im letzten Moment noch als ein besonderes Geschenk aus dem Ärmel schütteln. Suchen Sie sich einfach die passende Größe und Form der Brotdose aus und starten Sie die Gestaltung mit dem integrierten Designtool von MyMepal. Entscheiden Sie selbst, welche Farbe und welches Muster Ihre Brotdose haben soll oder lassen Sie die Brotdose mit einem eigenen Motiv bedrucken. Im letzten Schritt versehen Sie die Brotdose mit dem gewünschten Namen und können auch hier zwischen verschiedenen Schriftarten und Farben wählen. Auf diesem Weg wird jede Brotdose zum Unikat und zum echten Hingucker.

Egal ob nur für die Kinder oder gleich für die ganze Familie, an dieser Brotdose haben alle ihre Freude. Je nach Bedarf, ob für den kleinen Hunger zwischendrin oder als Aufbewahrungsort für ein Mehr-Gänge-Menü, stehen verschiedene Größen zur Auswahl. Einige Modelle sind flach genug, dass sie auch problemlos in eine Laptoptasche passen. Die aus ABS gefertigten Brotdosen von MyMepal sind frei von Schadstoffen und deshalb auch bedenkenlos für Ihr Kind geeignet. Aufgrund ihrer hohen Qualität handelt es sich um ein langlebiges Produkt, das vom Hersteller mit einer zweijährigen Garantie versehen ist. Spülmaschinenfest und widerstandsfähig gegen äußere Einwirkungen ist sie ein unkomplizierter und treuer Begleiter im Alltag, von dem Sie lange etwas haben werden. Auch interessant: MyMepal bietet passend zur Brotdose personalisierte Trinkflaschen an. Auch diese sind in Form und Farbe individuell gestaltbar und können zum Beispiel auf das Design der Brotdose abgestimmt werden.

Sie sehen: die gute alte Brotdose hat noch lange nicht ausgedient! Die zeitlose Funktionalität und Nachhaltigkeit von Brotdosen vereint sich bei den personalisierten Modellen von MyMepal mit Fantasie, Spaß und Individualität.

Geschenke zum 3. Geburtstag

Das Kind wird 3 und schöne, sinnvolle Geschenke sind gefragt. Hier finden Eltern Inspiration.

Ein Puzzle zusammenbauen, Spiele mit Puppen und auch simple Brettspiele sind in diesem Alter möglich. Die kognitiven Fähigkeiten haben sich stark weiterentwickelt – 3-Jährige wollen gefördert werden und dabei natürlich ganz viel Spaß haben.

Für den dritten Geburtstag sollten die Geschenke nach dem Alter, Geschlecht und den jeweiligen Interessen ausgewählt werden. Das Spielzeug darf zudem robust sein, denn beim Toben können die Knirpse ihr Spielzeug schon mal belasten.

Geschenke für Kinder zum 3 Geburtstag

Geschenke für Kinder zum 3 Geburtstag | Foto: AllaSerebrina / depositphotos.com

Spielzeug aus Holz: Old but good

Wieder im Trend liegt Spielzeug aus Holz. Bauklötze sind ideal in diesem Alter. Die Kleinen können sich mit den Holzklötzen beschäftigen und Türmchen bauen. Ob mit den Geschwistern, Eltern oder allein: Holzspielzeug ist ein passendes Geschenk für Dreijährige.

Mädchen gehen bei einem Puppenhaus aus Holz auf. Auf mehreren Etagen kann eine eigene Welt geschaffen werden. Durch das Material ist das Häuschen besonders stabil. Jungs begeistern sich für eine kleine Carrera-Bahn aus Holz und passenden Autos. Doch im Grunde sind das auch Klischees – denn mit Spielzeug jeglicher Art können Mädchen wie Jungen spielen und lernen. Eltern sollten auf die Entwicklungsstufe achten und an was das Kind Freude hat.

Diese Brettspiele werden Dreijährige lieben

Brettspiele mit 3? Das muss kein Widerspruch sein, denn die ersten Brettspiele sind schon für dieses Alter konzipiert. Dazu zählt zum Beispiel „Der Maulwurf und sein Lieblingsspiel“. In dem Spiel laufen die Kleinen mit dem Maulwurf und seinen Freunden um die Wette. Ein Würfel zeigt dabei die Richtung an. So lernen die Kleinsten schon gut aufzupassen. Für 2-4 Spieler geeignet. Das Maulwurf-Spiel dauert gute 15 Minuten.

Basteln und sich am Ergebnis erfreuen

Um die Motorik zu schulen und dabei noch eine schöne Beschäftigung zu finden, eignen sich Bastelsets ideal. In einem XXL-Bastelkasten finden sich Papier, Filz, Aufkleber und Vorlagenbögen. Die Kids können ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Weitere Tipps hier.

Lernspielzeug zum Geburtstag

Spielzeug zum Lernen ist heute gar nicht mehr dröge. Immer bunter, kreativer und innovativer sind die Spiele geworden. Der klare Vorteil: Das Lernspielzeug fördert das Kind bei der Entwicklung. Kognitive aber auch soziale Kompetenzen werden geübt. Ein gutes Geschenk ist ein Lernspiel-Tisch. An diesem Tisch sitzen die Kleinen und können aktiv mit Formen üben, Sätze nachsprechen und Lieder mitsingen. Alle Sinne werden angeregt.

Puzzle fördern Kinder ab 3 Jahre

Kinder zwischen 3-4 Jahren wünschen sich komplexere Puzzle, denn ihre Motorik und Kognition lässt mehr Teile zu. Puzzle sind besonders förderlich, da sie die Feinmotorik und Konzentration fördern.

Digitale Kindheit: Lerncomputer sind durchaus nützlich

Viele Eltern wollen keine Displays vor den Augen ihrer Kinder sehen – schon mal gar nicht, wenn sie noch so klein sind. Doch Lerncomputer können ab 3 Jahre durchaus nützlich sein. Spielerisch werden Zahlen, Wörter oder Formen nahe gebracht. Durch den Spaß ist der Lerneffekt sehr hoch. Die Tasten sind besonders groß und in der Regel stehen verschiedene Lernkarten bereit, die in den Computer gesteckt werden.

Die Geburtstagsparty steht vor der Tür und noch keine Einladungen versendet? Hier finden Eltern Tipps, wie sie Einladungen online gestalten.

Zu vermeidende Stoffe für Kleinkinder

Kleine Kinder haben empfindliche Haut, die durch die Babykleidung, die sie tragen, geschädigt werden kann. Daher müssen Sie die Stoffe kennen, um beim Einkauf für kleine Kinder zu vermeiden. Die Auswahl des besten Stoffes für Gegenstände wie Babykleidung und Bettzeug, die kleine Kinder tragen, ist immer eine entmutigende Aufgabe. Bettwäsche und Nachtwäsche wie Pyjamas müssen für das Kind im Schlaf bequem und sicher sein. Dies liegt daran, dass die Nacht kalt oder heiß werden kann, wenn Kinder schlafen. Die Art des Stoffes auf ihrer Nachtwäsche und Bettwäsche bestimmt, ob sie im Bett warm bleiben oder kalt werden.

Stoffe für Kleinkinder

Stoffe für Kleinkinder | Foto: TerriC / pixabay.com

Nylon

Nylon ist weder für Kinder noch für Erwachsene der richtige Stoff. Dieser Stoff nimmt an heißen Tagen keine Feuchtigkeit auf und hinterlässt Schweiß auf der Haut. Klebriger Schweiß erleichtert die Bildung von Pilzen und Gerüchen am Körper. Außerdem wird Nylon aus Petrochemikalien hergestellt und mit verschiedenen Chemikalien wie synthetischen Farbstoffen und Bleichmitteln behandelt. Die Chemikalien sind unter anderem mit Immunkomplikationen, Krebs und Hautproblemen verbunden. Ein in Nylon vorhandener Reizstoff, Formaldehyd, ist mit Augenproblemen und Hautreizungen verbunden. Dies kann noch weiter gehen und Ihrem Kind zusätzliche Komplikationen bereiten. Deshalb ist es ratsam, sich für das zu entscheiden, was für Ihr Kind gesund ist, trotz der Kosten, die mit einem solchen Stoff verbunden sind.

Vermeiden Sie es daher, Ihrem Kind Kleidung aus Nylon anzuziehen, oder verwenden Sie Bettwäsche aus demselben Stoff. Bei kleinen Kindern besteht die Gefahr eines Ekzems, wenn sie auf dem Nylongewebe liegen oder schlafen.

Polyester

Dies ist ein üblicher Stoff, der in Kleidung für Babys und Kleinkinder enthalten ist, da er einfach herzustellen und billig ist. Lassen Sie sich nicht von den günstigen Kosten täuschen, da es zu den schlechtesten Stoffen für Ihre Kinder gehört. Polyester wird aus synthetischen Polymeren hergestellt, die die Haut Ihres Kindes reizen. Es enthält auch schädliche Chemikalien, die die allgemeine Gesundheit des Kindes beeinträchtigen können, da einige der Substanzen atmungsaktiv sind. Polyester ist daher ein brennbares Material, wenn es auf Stoffen verwendet wird. Es wird mit flammhemmenden Chemikalien behandelt. Ihr Kind wird die Substanzen aufnehmen, da Kinder die Gewohnheit haben, an Kleidung zu kauen. Das ist gefährlich für ihre Gesundheit. Babys haben andere Gewohnheiten und die Kleidung darf die Heranwachsenden nicht gefährden.

Wolle

Obwohl Wolle ein natürlicher Stoff ist, wird sie nicht für Kinder empfohlen, insbesondere für Kinder mit empfindlicher Haut. Wolle enthält raue Fasern, die die Haut reizen und auch bei unempfindlicher Haut Juckreiz verursachen können. Manche Erwachsenen entwickeln einen Juckreiz, wenn sie einen Wollpullover anziehen. Das gleiche passiert auch bei kleinen Kindern, da die Haut noch empfindlicher ist.

Vlies

Das Fleecegewebe ist ideal in Bereichen ohne zu viel Wärme. Das positivste Merkmal ist die Fähigkeit, Wärme im Inneren zu halten. Dies ist ein Nachteil für Menschen mit empfindlicher Haut wie kleine Kinder, da es in Gebieten mit wärmerem Klima zu Problemen mit der Körpertemperatur kommen kann. Verwenden Sie dünnes Vlies für Ihr Kind und verwenden Sie es in Oberbekleidung oder Bettwäsche. Dies gewährleistet eine einfache Entfernung, wenn die Haut Ihres Kindes gereizt wird.

Fazit

Zusammenfassend sollte Sie als Elternteil sehr gut auf Ihr Kind aufpassen, beginnend mit der Kleidung, die sie tragen. Bettwäsche und Nachtwäsche müssen auch den richtigen Stoff haben, um Komfort beim Schlafen zu bieten. Kaufen Sie einen Pyjama aus ungiftigem Material, damit Ihr Kind keine Hautreizungen bekommt und sich wohl fühlt.