Tag Archives: Kindergeld

Kindergeld und Kinderfreibetrag, Steuer – das ändert sich 2012 für Eltern

Das Jahr 2012 bringt allen Deutschen einige Veränderungen, und auch Eltern sind von den Änderungen betroffen. Die schlechte Nachricht zuerst: die Ausgaben steigen in den meisten Fällen, doch es gibt auch gute Nachrichten. Was die Elterngelder anbelangt, also Kindergeld und Kinderfreibetrag, konnte sich die Regierung zu einer begrüßenswerten Neuerung durchringen. Steuer, Versicherung, Kindergeld – diese Änderungen kommen 2012 auf euch zu.

Mehr Investitionen in frühkindliche Bildung

Eine neue Studie der OECD zeigt es: Der Kampf gegen die Kinderarmut beginnt mit Investitionen in die frühkindliche Bildung und nicht mit Transferleitungen an die Familien. Derzeit ist es umgekehrt, denn die direkten Zuwendungen in Form von Kindergeld oder Elterngeld machen den Hauptanteil der staatlichen Investitionen aus.

Lehrerverband fordert weniger Hartz IV und Kindergeld für Eltern dicker Kinder

50 % der Deutschen sind übergewichtig, auch immer mehr Kinder und Jugendliche bringen zu viele Kilogramm auf die Waage.  Doch was soll man dagegen tun? Der deutsche Lehrerverbands-Chef Josef Kraus fordert nun öffentlich, die Kinder regelmäßig durch Schulärzte wiegen zu lassen. Er will die Eltern notfalls mit Druckmitteln wie Kindergeld- und Hartz IV-Kürzungen zum Umdenken in Ernährungsfragen zwingen.

Eltern erhalten auch bei Schulung der Tochter Kindergeld

Wenn sich ein erwachsener Sohn oder eine Tochter im Rahmen einer Schulung auf eine berufliche Tätigkeit vorbereitet, steht den Eltern weiter Kindergeld zu. Das Kölner Finanzgericht hat das jetzt im Fall einer jungen Frau entschieden. Diese ist in einem Zeitraum von mehreren Wochen für einen Job als Flugbegleiterin geschult worden. Die Schulung wäre als Berufsausbildung zu werten, und kann deshalb auch nicht als Arbeitsverhältnis eingestuft werden, hieß es in der Urteilsbegründung. Deshalb wurde der Familie ein Anspruch auf Kindergeld gewährt (Aktenzeichen: 10 K 212/09).

Für die Tochter der Klägerin bestand in dieser Zeit noch kein Arbeitsverhältnis, und sie hätte ja auch keinen Lohn in der Schulungszeit erhalten, betonte das Gericht weiter. Wenn die Fluggesellschaft ihr nach Ende der Schulungszeit keinen Job angeboten hätte, müsste sie die Schulungskosten zurückbezahlen. Für das Urteil ist noch eine Revision beim Bundesfinanzhof zugelassen.

Quelle